40,00 EUR

NEU!

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 72 s/w Illustrationen, 110 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (Leinen fadengeh. m. Schutzumschlag)
Seitenzahl:296
Format:22 x 27 cm
Gewicht:1577 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:30.04.2019
ISBN:978-3-7954-3445-8
Verlag:Schnell & Steiner

Käthe Klappenbach, Eric Hartmann, Birgit Kropmanns

Kronleuchter

des 17. bis 20. Jahrhunderts aus Messing, „bronze doré“, Zinkguss, Porzellan, Holz, Geweih, Bernstein und Glas

Der vorliegende Band gibt einen Überblick über die Kronleuchter aus verschiedensten Materialien in den Schlössern der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG). Hierzu gehören Porzellanleuchter des Rokoko, Leuchter des Klassizismus nach Entwürfen K. F. Schinkels und Werke des Historismus.

• Der Band gibt eine umfassende Übersicht über die in den preußischen Schlössern erhaltenen Kronleuchter aus verschiedensten Materialien aus drei Jahrhunderten.

• Erstmalig werden die entwurfskünstlerischen Tätigkeiten von Karl Friedrich Schinkel auf dem Gebiet der Kronleuchtergestaltung zusammenfassend dargestellt.


In den Sammlungen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) finden sich Leuchter aus den mannigfaltigsten Materialien. Im zweiten Bestandskatalog der Kronleuchter werden Stücke aus Porzellan, Holz, Geweih, Bernstein, Messing und aus feuervergoldeter Bronze („bronze doré“) vorgestellt. Hierzu gehören Werke des französischen Bronziers André Charles Boulle, Kronleuchter aus der Meißner und Berliner Porzellanmanufaktur (KPM) und bedeutende Kronleuchter des Klassizismus, die vor allem auf Entwürfe von Karl Friedrich Schinkel zurückgehen. Den für Schloss Babelsberg entstandenen Zinkguss-Kronleuchtern und den für das letzte Hohenzollernschloss Cecilienhof entstandenen Beleuchtungskörpern ist jeweils ein eigener Abschnitt gewidmet. Ein kulturgeschichtliches Kapitel zum Umgang mit dem Licht und den Leuchtmitteln ergänzt die Ausführungen.


Herausgeber: Stiftung Preussische Schlösser u. Gärten