35,00 EUR

NEU!

Sprache:deutsch
Reihe:Forum Mittelalter - Studien
Bandzählung:16 /FOMIS-16
Auflage: 1
Ausstattung: ca. 20 Abb.
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Broschur fadengeheftet)
Seitenzahl:224
Format:17 x 24 cm
Lieferbarkeit:In Planung
Erscheinungstermin:18.11.2019 (geplant)
ISBN:978-3-7954-3449-6
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Jörg Oberste, Susanne Ehrich

Italien als Vorbild?

Ökonomische und kulturelle Verflechtungen europäischer Metropolen am Vorabend der ‚ersten Globalisierung‘ (1300-1600)

Die großen italienischen Seerepubliken Venedig und Genua hatten schon im 13. Jahrhundert protokoloniale Strukturen in Südosteuropa, in der Levante und an der nordafrikanischen Küste errichtet. Im 15. und 16. Jahrhundert waren es dennoch andere Akteure, die flämischen Wirtschaftszentren oder portugiesische Unternehmer, die als Wegbereiter und Träger der sog. ersten Globalisierung in Erscheinung traten. Der Band fragt nach der ökonomischen und kulturellen Vorbildfunktion italienischer Städte und den Konkurrenzen mit den führenden Haupt- und Handelsstädten Europas im Globalisierungsprozess des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit.


Die europäische Expansion erfasste im 16. Jahrhundert erstmals alle Kontinente der damals bekannten Welt: Asien, Afrika, Nord- und Südamerika gerieten gezielt in den Fokus europäischer Kaufleute und Staaten. Neben den alten urbanen Zentren wie Gent oder Antwerpen etablierten sich neue Wirtschaftsmetropolen sowie andere Handelssysteme im globalen Unternehmertum. Welche Spuren hinterließen die neuen außereuropäischen Verflechtungen in den Metropolen? Wie wirkten alte und neu aufstrebende Städte im ökonomischen, administrativen und kulturellen Wissenstransfer zusammen? Die interdisziplinären Beiträge thematisieren die Rolle Venedigs als Kolonialmacht, kulturelles Zentrum oder diplomatischer Metropole und gehen auf Genua und Florenz als wichtige Handelszentren des Spätmittelalters ein. Darüber hinaus nehmen sie die Innovationskraft der großen flämisch-niederländischen Wirtschaftsmetropolen und die expansive Vernetzung mit außereuropäischen Kontinenten im internationalen Warenverkehr in den Blick.

• Beiträge der Internationalen Jahrestagung des Mittelalterzentrums „Forum Mittelalter“ der Universität Regensburg
• Interdisziplinäre Studien zu globalen Wirtschaftsstrukturen und der kulturellen Ausstrahlung spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Städte in Europa


Mit Beiträgen von: Francesco Guidi Bruscoli, Christoph Dartmann, Rembert Eufe, Ulf Christian Ewert, Dennis O. Flynn, Albert Göschl, Martina Hacke, Nicolai Kölmel, Bart Lambert, Martin Raspe, Harriet Rudolph