16,95 EUR

NEU!

Sprache:deutsch
Reihe:Deutsche Festungen
Bandzählung:6 /DF-6
Auflage: 1
Ausstattung: zahlr. Farb- und s/w Abb.
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Klappenbroschur fadengeheftet)
Seitenzahl:272
Format:13 x 21 cm
Lieferbarkeit:In Planung
Erscheinungstermin:16.03.2020 (geplant)
ISBN:978-3-7954-3416-8
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Guido von Büren, Andreas Kupka

Festungen in Nordrhein-Westfalen

Der Band stellt mehr als 20 Festungen und Festungskomplexe des 16.-20. Jahrhunderts im Bundesland Nordrhein-Westfalen vor. Die Bandbreite reicht dabei von frühen Anlagen mit Bastionen aus der Frühen Neuzeit bis zu linearen Befestigungen als Zeugnisse der Zeit des Zweiten Weltkriegs.


Das 1946 geschaffene Bundesland Nordrhein-Westfalen hat eine reiche Vergangenheit, die lange Zeit von einzelnen Territorien wie dem Kurfürstentum Köln, den Herzogtümern Jülich, Kleve, Berg oder dem Fürstbistum Münster geprägt wurde. Daneben spielten freie Reichsstädte wie Aachen und Köln eine herausgehobene Rolle. Nach den Umbrüchen der Revolutionskriege fiel das Gebiet in weiten Teilen 1815 an das Königreich Preußen. Die Festungen in Köln und Wesel erlebten gerade in dieser Zeit einen umfangreichen Ausbau. Nach dem Ersten Weltkrieg endete für die letzten verbliebenen Festungen ihre Geschichte, während in der NS-Zeit mit dem Westwall eine neue lineare Befestigung angelegt wurde.
Zahlreiche Städte und Orte wurden seit der Frühen Neuzeit mit Festungsanlagen versehen, die auf den Einsatz von Feuerwaffen reagierten. Trotz planmäßiger Schleifungen und schleichendem Verfall aus Desinteresse am militärischen Erbe haben sich in Nordrhein-Westfalen bedeutende Zeugnisse der Architectura Militaris erhalten, die von renommierten Fachleuten im vorliegenden Band anschaulich mit zahlreichen Fotos und Plänen erläutert werden.

• Aktuelles Kompendium zur Festungsforschung
• Hohes Maß an Anschaulichkeit durch enge Verknüpfung von Text und Bild


Mit Beiträgen von Guido von Büren, Kristin Dohmen, Andreas Kupka, Johannes Müller-Kissing, Josef Vogt, Wolfgang Wegener