18,00 EUR

NEU!

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 42 s/w Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Broschur fadengeheftet)
Seitenzahl:184
Format:14 x 21 cm
Gewicht:426 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:23.11.2018
ISBN:978-3-7954-3405-2
Verlag:Schnell & Steiner

Peter Claus Hartmann

Kampf und Widerstand

Münchner Katholiken gegen Hitler 1922-1945

München war die "Hauptstadt der Bewegung", wo Adolf Hitler seinen Aufstieg begann, ferner der Sitz der NSDAP und deren Kultort. Die bayrische Hauptstadt war jedoch gleichzeitig ein besonderes Zentrum der Gegnerschaft und des Widerstands verschiedener Gruppen, u.a. auch des katholischen Milieus und des katholischen Klerus gegen die Nationalsozialisten.

• Zum wenig bekannten Widerstand von Katholiken in München
• Vielfalt des Engagements gegen Hitler zwischen 1922 und 1945 in München


Dies galt besonders vor der Machtergreifung, als Hitler noch hätte verhindert werden können, aber auch für die Zeit von 1933 bis 1945. Die Gegnerschaft und der Widerstand von Katholiken in München werden oft zu wenig beachtet. Daher wird in diesem Band der Kampf und Widerstand von Katholiken in München in seiner ganzen Breite und in seinem großen Umfang analysiert und dargestellt. Es werden viele vorbildliche katholische Laien und Kleriker gewürdigt, die meist schwer zu leiden hatten. Mehrere wurden hingerichtet oder kamen wegen ihrer mutigen antinationalsozialistischen Haltung und Zivilcourage ins KZ, ins Zuchthaus oder ins Gefängnis.


Prof. Dr. Dr. Peter Claus Hartmann war von 1971-1981 Referent für Zeitgeschichte im Deutschen Historischen Institut in Paris. Bis 2005 hatte er den Lehrstuhl für Allgemeine und Neuere Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz inne. Unter seinen zahlreichen Publikationen finden sich auch Beiträge zur bayrischen Geschichte und zu der Geschichte Münchens.