24,00 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 142 farb. Illustrationen, 5 farb. Zeichnungen, 14 s/w Zeichnungen, 9 s/w Illustrationen, 3 s/w Tabellen
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Klappenbroschur fadengeheftet)
Seitenzahl:280
Format:17 x 24 cm
Gewicht:911 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:24.12.2018
ISBN:978-3-7954-3378-9
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Lydia Klöppel, Landkreis Nordsachsen

Standfest. Bibelfest. Trinkfest

Johann Friedrich der Großmütige - Der letzte Ernestiner Kurfürst

Johann Friedrich I., der letzte Ernestiner Kurfürst, wurde in der Geschichtsschreibung des 20. Jahrhunderts vergleichsweise wenig behandelt. Seine Person und sein Engagement als Mitstreiter Martin Luthers stehen im Mittelpunkt der Dauerausstellung von Schloss Hartenfels, das unter seiner Herrschaft die glanzvollste Zeit erlebte. Im Kampf für den wahren Glauben zeigte er sich als strategischer Gegenspieler Kaiser Karls V.


Schloss Hartenfels in Torgau kommt als Machtzentrum der Reformation und als Ort höfisch-architektonischer Repräsentation von europäischem Rang sowie als Festungs- und Garnisonsort des 18./19. Jahrhunderts große Bedeutung zu. Dieser Band widmet sich mit wissenschaftlichen Beiträgen diesen verschiedenen Aspekten von Schloss Hartenfels. Besonderes Interesse gilt der Gestalt von Johann Friedrich dem Großmütigen, der seinen Beinamen der Unterstützung Luthers und des neuen Glaubens verdankt. Die Torgauer Schlosskapelle gilt als erster evangelischer Kirchenneubau, der zudem durch Martin Luther selbst kurz vor seinem Tod eingeweiht worden war. Neben spannenden Anekdoten zum Leben am Torgauer Hof werden bisher unbeachtete Aspekte der Baugeschichte schlaglichtartig beleuchtet und in Bezug gesetzt zu innovativen Formen der musealen Vermittlung.