59,00 EUR

Sprache:deutsch
Reihe:Kunst und Konfession in der Frühen Neuzeit
Bandzählung:2 /KKFN-2
Auflage: 1
Ausstattung: 153 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:456
Format:17 x 24 cm
Gewicht:1562 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:23.04.2018
ISBN:978-3-7954-3324-6
Verlag:Schnell & Steiner

Johann Anselm Steiger

Bibelauslegung durch Bilder

Zur sakralen Intermedialität im 16. bis 18. Jahrhundert

Der Band bietet 16 profunde Studien zur geistlichen Ikonographie der Frühen Neuzeit und deren historisch-theologischer Relevanz. Besonderes Augenmerk wird hierbei darauf gerichtet, welche medienspezifische Beiträge sakrale Bildwerke zur Exegese der Heiligen Schrift leisten - und dies stets vor dem Hintergrund der jeweiligen auslegungs-, theologie-, predigt- und frömmigkeitsgeschichtlichen Kontexte.


Einsetzend bei Martin Luthers Bildhermeneutik und intermedialen Konstellationen im Reformationsjahrhundert, wird der Bogen bis hinein in die Aufklärungszeit gespannt, innerhalb deren Johann August Nahl mit seiner Hindelbanker Grabplatte frühneuzeitliche Bildsprache innovativ aufgriff und zuspitzte. In den Blick genommen werden überdies ein Meisterwerk des Antwerpener Malers Frans Floris, Kirchenausstattungen (Kanzeln, Altäre, Epitaphien, Deckengemälde) des 16. bis 18. Jahrhunderts sowie Zeugnisse der geistlichen Druckgraphik.


• Gesammelte Studien zur geistlichen Ikonographie der Frühen Neuzeit

• Profunde Analyse sakraler Bildwerke und deren Beitrag zur Exegese biblischer Texte


Herausgeber: Jan Harasimowicz, Herman J. Selderhuis, Bettina Seyderhelm, Albrecht Weiland, Ulrich Andreas Wien