64,00 EUR

Sprache:deutsch
Reihe:Römisch Germanisches Zentralmuseum
Bandzählung:33 /RGZM-33
Auflage: 1
Ausstattung: 1 s/w Tabellen, 1 s/w Zeichnungen, 71 s/w Illustrationen, 70 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Broschur fadengeheftet)
Seitenzahl:460
Format:21 x 29,7 cm
Gewicht:2014 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:06.12.2017
ISBN:978-3-7954-3314-7
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Alexandra W. Busch, Jochen Griesbach, Johannes Lipps

Urbanitas - urbane Qualitäten

Die antike Stadt als kulturelle Selbstverwirklichung

Die immense Zahl antiker Städte lässt keinen Zweifel daran, wo im klassischen Altertum das Leben pulsierte. Worin genau die Anziehungskraft der Städte bestand, lässt sich allerdings nur anhand seltener Äußerungen in den Schriftquellen erahnen. Wie aber sind solche Facetten urbaner Kultur auch archäologisch nachweisbar?


Die hier gesammelten Beiträge, die nicht nur die großen Zentren, sondern auch Städte verschiedenster Größenordnungen bis an die Peripherie der Mittelmeerwelt im Zeitraum vom 7.Jahrhundert v. Chr. bis in die Spätantike in den Blick nehmen, geben unterschiedliche Antworten darauf, was eine Stadt ausmacht. Es gibt durchaus wiedererkennbare Muster und verbindliche Normvorstellungen, aber nicht minder eigenwillige Lösungen und Sonderwege, dank derer die Städte ein eigenes Image entwickeln konnten.