16,95 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 77 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Klappenbroschur fadengeheftet)
Seitenzahl:120
Format:23 x 23 cm
Gewicht:554 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:06.03.2018
ISBN:978-3-7954-3306-2
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Jonas Andermahr, Albert Gerhards

EuropaKreuze

Ein europäisches Kunstprojekt zum Gedenken an die Opfer des Ersten Weltkriegs

Das Nachspüren, wie es den Soldaten, egal welcher Nation sie angehörten, in den Schützengräben gegangen sein muss, ist wohl die intensivste Form des Gedenkens an die Opfer des Ersten Weltkrieges. Das Projekt Europakreuze hilft wertzuschätzen, dass wir seit nunmehr 73 Jahren in Europa Frieden genießen können: keine Selbstverständlichkeit mit Blick auf die Geschichte und aktuelle Konflikte in der Welt.


Der Band dokumentiert in kurzen Texten und eindrucksvollen Fotografien ein Kunstprojekt von Jugendlichen zum Gedenken an die Opfer des Ersten Weltkriegs. So entstand ein Europakreuzweg mit Stationen in Deutschland, Frankreich und Belgien. Das Kreuz als Symbol des Christentums und der christliche Glaube als gemeinsame europäische Sozialisationsform scheint etwas Tragfähiges im Bestreben zu sein, Grenzen - politische, ökonomische oder sprachliche - in Europa zu überwinden.
In der Kunstaktion bot im wahrsten Sinne des Wortes das Kreuz die Leinwand und damit Basis für die geschaffenen Kunstwerke. Gedanken, Gefühle und Wünsche wurden von den jungen Menschen auf das Kreuz gemalt: ein Vorgang mit Symbolkraft. Insgesamt sind die Europakreuze ein kraftvolles Zeichen für Frieden in Europa und ein Plädoyer für Kunst, Bildung und Glaube als Quelle für ein lebenswertes und vor allem friedliches Miteinander.

• Reich bebilderte Dokumentation eines Kunstprojektes zum Gedenken an die Opfer des Ersten Weltkriegs

• Europakreuze als kraftvolles Zeichen für ein friedliches Miteinander über Grenzen hinweg