49,95 EUR

Sprache:deutsch
Reihe:Palatium. Studien zur Pfalzenforschung in Sachsen-Anhalt
Bandzählung:3 /PVP-3
Auflage: 1
Ausstattung: 16 s/w Illustrationen, 54 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:204
Format:17 x 24 cm
Gewicht:793 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:30.06.2017
ISBN:978-3-7954-3227-0
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Markus Cottin, Stephan Freund, Pierre Fütterer

Gräber - Wege - Pfalzen

Weite Teile des heutigen Sachsen-Anhalts bildeten im 10. und frühen 11. Jh. die zentrale Königslandschaft im ostfränkisch-deutschen Reich. Dieser Raum wurde durch zahlreiche Pfalzen, Königshöfe, Burgen und Marktorte sowie durch Klöster und Stifte erschlossen, die ihn zu einer einzigartigen Kulturlandschaft werden ließen.


Der vorliegende Tagungsband vereint ausgewählte Beiträge zweier Workshops des Pfalzenarbeitskreises Sachsen-Anhalt, die 2013 und 2014 in Merseburg und Tilleda stattfanden. Die zeitliche Bandbreite der Aufsätze reicht von den weit zurückliegenden Wurzeln dieser bedeutenden Kulturlandschaft in vorgeschichtlicher Zeit hin zu den Entwicklungen in Hoch- und Spätmittel/alter. Geboten werden neue Erkenntnisse zu verschiedenen Pfalzen, etwa Werben, Tilleda und Wallhausen, zur Vernetzung bronzezeitlicher Höhensiedlungen, zur Lage der ottonischen Marktorte im zeitgenössischen Wegenetz oder aber zur Merseburger Stadtgeschichtsforschung. Darüber hinaus werden moderne Bestrebungen zur touristischen Erschließung der Königspfalzen sowie zum dauerhaften Erhalt der Kulturlandschaft Ostsachsens präsentiert.