24,95 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 142 farb. Illustrationen
Erscheinungstermin:21.12.2016
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:328
Format:21 x 29,7 cm
Gewicht:1795 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-3194-5
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Staatl. Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Die Zisterzienser

Konzeptionen klösterlichen Lebens

Wie kaum ein anderer Orden haben die Zisterzienser die europäische Glaubens- und Kirchenlandschaft beeinflusst. Gegründet 1098 in Cîteaux von einer Gruppe Benediktiner des Klosters Molesme, erfuhr der Orden 1113 mit Bernhard von Clairvaux einen enormen Aufschwung und konnte sich in ganz Europa verbreiten. Bis heute sind ihre Klöster Stätten der Kultur und Kunst, Orte der spirituellen Begegnung und theologischen Bildung.


Im vorliegenden Band präsentieren 18 internationale Forscher und Forscherinnen aus den verschiedensten Disziplinen (Kirchengeschichte, Geschichtswissenschaft, Kunst- und Musikwissenschaft, Wirtschafts- und Literaturwissenschaft) neueste Erkenntnisse über den Ordo Cisterciensis aus verschiedensten Jahrhunderten. Unbekanntes Wissen und noch nicht berücksichtigte Zugänge und konzeptionelle Überlegungen zur Ordensforschung werden in vier unterschiedlichen Sektionen auf der Grundlage eines erweiterten Tagungsbandes erstmals präsentiert.

• Erstmalige Untersuchungen zu zisterziensischer Kultur, Geschichte und konzeptionellem Selbstverständnis
• Interdisziplinäre, internationale und epochenübergreifende Forschungen zum Orden der Zisterzienser


Wolfgang Buchmüller, Immo Eberl, Martin Ehlers, Benjamin Greiner, Bruno Hanöver, Ulrike Hascher-Burger, Georg Kalckert, Ulrich Knapp, Elisabeth Krebs, Katinka Krug-Häret, Johannes Maier, Stefan Morent, Justinus Pech, Maria Magdalena Rückert, Jens Rüffer, Alkuin V. Schachenmayr, Markus Thome, Joachim Werz


Redaktion: Joachim Werz