12,95 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 78 farb. Illustrationen, 16 s/w Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Klappenbroschur fadengeheftet)
Seitenzahl:128
Format:14 x 24 cm
Gewicht:340 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:31.10.2016
ISBN:978-3-7954-3181-5
Verlag:Schnell & Steiner

Friedrich Fuchs

Der Lachende Engel

Auf den Spuren der Steine am Dom zu Regensburg

Der Lachende Engel ist der erklärte Star des Regensburger Domes. Warum kann der Engel so herzhaft lachen? Die Frage stellt sich zu Recht und macht neugierig auf die Geschichte hinter dieser lebensgroßen, ungefähr 730 Jahre alten Steinfigur im Dom.


Seine jugendliche Unbekümmertheit machte ihn berühmt und ließ ihn zu einem Wahrzeichen nicht nur für den Dom, sondern für die ganze Stadt Regensburg werden. Dieses Lachen zieht die Menschen in ihren Bann. Warum der Engel so lachen kann, das berührt Kerngedanken des christlichen Glaubens und führt tief hinein die Welt des Mittelalters, wo das Lachen eigentlich als sündhaft galt. Dieser Engel jedoch überbringt mit strahlendem Lachen gute Nachrichten an Maria, sein Gegenüber, aber auch an die ganze Welt, indem er die Menschwerdung Gottes verkündet. Erzengel Gabriel und Maria sind die ältesten und künstlerisch hochrangigsten Steinbildwerke des Domes. Sie stehen im Zentrum einer knapp erzählten, aber mit Zeichnungen, Fotos und Rekonstruktionen reich illustrierten Geschichte der Regensburger Kathedrale von ihren Anfängen bis in die Gegenwart.

• Lockere, gut lesbare und informative Aufbereitung der Geschichte des Regensburger Domes, über weite Strecken speziell aus der Sicht seiner ältesten steinernen „Bewohner“
• Reich illustriert u.a. durch digitale Rekonstruktionsbilder von der früheren Farbigkeit des Raumes und den prächtigen Farbfassungen der Skulpturen


Dr. Friedrich Fuchs, Diözesanmuseum Regensburg, ist Kunsthistoriker, Restaurator und Bauforscher; Autor zahlreicher Publikationen über den Regensburger Dom