29,95 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 2
Ausstattung: 201 farb. Illustrationen, 14 Karten und Grundrisse
Erscheinungstermin:29.04.2016
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Klappenbroschur fadengeheftet)
Seitenzahl:336
Format:17 x 24 cm
Gewicht:1090 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-3127-3
Verlag:Schnell & Steiner

Carola Jäggi

Ravenna

Kunst und Kultur einer spätantiken Residenzstadt

Ravenna gehört neben Rom und Konstantinopel zu den bedeutendsten Kunst- und Kulturzentren im spätrömischen Imperium Romanum. Auf engstem Raum haben sich hier zahlreiche Bauten aus dem 5. und 6. Jh. erhalten, bekannt vor allem durch ihre einzigartige Mosaikkunst. Der aufwändig illustrierte, auf neuen Erkenntnissen basierende Band dient einem interessierten Publikum als Begleiter zur Erkundung der frühchristlichen Baukunst vor Ort.


Im Jahre 402 n. Chr. entschloss sich der weströmische Kaiserhof, seine Residenz von Mailand nach Ravenna zu verlegen. Für Ravenna hatte dies eine mehr als 200 Jahre währende kulturelle Blütezeit zur Folge. Drei Hauptphasen sind dabei zu unterscheiden: die Zeit der weströmischen Kaiserresidenz (1. Hälfte 5. Jh.), das Zeitalter Theoderichs (493-526) und die byzantinische Epoche (540-751), die mit der Eroberung Ravennas durch die Langobarden ihr Ende fand. Bis heute zeugen zahlreiche Kirchen, aber auch profane Bauten, die im Auftrag von Kaisern und Kaiserinnen, Bischöfen und Bankiers entstanden, von dieser frühen Blüte der Stadt. Der Band erschließt einem großen interessierten Publikum in einer Überblicksdarstellung die Bedeutung, den Entstehungskontext und den kulturgeschichtlichen Gesamtzusammenhang der Kunst Ravennas.

* Kompakte, gut lesbare Kunst- und Kulturgeschichte der Stadt Ravenna zur Zeit ihrer Hochblüte als weströmische Kaiserresidenz
* Reisebegleiter zum fundierten Kennenlernen der Highlights Ravennas
* 2. Auflage: revidiert und durch ein Register erschlossen


Professor Carola Jäggi ist Kunsthistorikerin und Archäologin. Schwerpunkt: spätantike Kunst und Architektur. Studium in Basel und Bonn, Anstellungen an der TU Berlin, Univ. Basel, Bibliotheca Hertziana/Rom. 2002-2013 Inhaberin des Lehrstuhls für Christliche Archäologie und Kunstgeschichte der Univ. Erlangen, seit April 2013 Lehrstuhl für Kunstgeschichte des Mittelalters und Archäologie der frühchristlichen, hoch- und spätmittelalterlichen Zeit der Universität Zürich.