34,95 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 77 farb. Illustrationen, 65 s/w Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:360
Format:21 x 28 cm
Gewicht:1828 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:30.05.2016
ISBN:978-3-7954-3104-4
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Friedl Brunckhorst, Karl Weber

Kaiser Wilhelm II. und seine Zeit

Kaiser Wilhelm II. und seine Zeit charakterisieren tiefgehende Widersprüche: Moderne Parteien, eine boomende Wirtschaft, fortschrittliche Technik, neue Medien und eine avantgardistische Kultur prallen auf kaiserliches Gottesgnadentum, einen Hofstaat fast barocken Zuschnitts, quasi-feudale Verhältnisse im ländlichen Raum oder traditionsverpflichtete Tendenzen in Literatur, Architektur und Kunst.


Während sich die Medien seit 2014 intensiv mit dem Ersten Weltkrieg befassen, wurde die diesem vorausgehende Zeit Kaiser Wilhelms II. oft nur am Rande gestreift. In 14 Beiträgen skizzieren namhafte Experten Entwicklungen in Politik, Technik, Religion, Wirtschaft, Architektur, Wohnkultur und Kunst, die diese Epoche ausmachen. Auch die Hofgesellschaft und Orte des Geschehens in Bad Homburg sowie die Bewertung des Kaisers im Blick der literarischen Moderne werden in dieses Panorama einbezogen, das zukunftsweisende und rückwärtsgewandte Tendenzen nebeneinander stehen lässt.

• Facettenreiches Panorama der Wilhelminischen Epoche (1888-1914)
• 14 Beiträge zu Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Religion, Kunst und Kultur am Vorabend des Ersten Weltkriegs


Herausgeber: Dr. Friedl Brunckhorst, Karl Weber Autoren: Prof. Helmut Börsch-Supan (FU Berlin), Dr. Friedl Brunckhorst (Bad Homburg) Prof. Christopher Clark (St. Catherine’s College, Cambridge), Prof. Barbara Dölemeyer (Bad Homburg), Prof. Andreas Fahrmeir (Goethe-Universität Frankfurt a. M.), Dr. Guido Hinterkeuser (Berlin), Prof. Martin Kohlrausch (Universität Leuven), Prof. Wolfgang König (TU Berlin), Sandra Kress M.A. (Landesamt für Denkmalpflege Wiesbaden), Dr. Alexander von Oettingen (Bad Homburg), Werner Plumpe (Goethe-Universität Frankfurt a. M.), PD Dr. Torsten Riotte (Goethe-Universität Frankfurt a.M.), Prof. em. John C. G. Röhl (Universität Sussex), Prof. Peter Sprengel (FU Berlin)