49,95 EUR

Sprache:deutsch
Bandzählung:4 SKEK-4
Auflage: 1
Ausstattung: 190 farb. Illustrationen, 30 s/w Illustrationen
Erscheinungstermin:14.12.2015
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:224
Format:23 x 28,5 cm
Gewicht:1354 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-3084-9
Verlag:Schnell & Steiner

Martin Seidler

Der Schrein des Heiligen Heribert in Köln-Deutz

Der Schrein des Heiligen Heribert ist eines der Hauptwerke der spätromanischen Goldschmiedekunst an Rhein und Maas. Die Dokumentation der
nunmehr 850 Jahre währende Bau- und Verehrungsgeschichte dieses Kunstwerkes ist mit einem ebenso spannenden wie ästhetischen Genuss verbunden.


Der langjährige Vorsitzende der Beraterkommission zur wissenschaftlichen Erforschung, Sicherung und Konservierung mittelalterlicher Reliquienschreine, Dr. Martin Seidler, legt in diesem Band eine umfassende Bestandsanalyse vor. Eine 1989-1990 durchgeführte Substanzsicherung mit Abnahme aller Beschlagteile gab die Gelegenheit, sich detailliert mit der Materie zu befassen und die vorgefundenen Spuren im Sinne einer Baugeschichte auszuwerten, wie sie bisher noch zu keinem rheinischen Reliquienschrein vorliegt.
Die hierbei entstandenen Zeichnungen und großformatigen Fotografien mit Auswertung aller bisherigen Forschungsergebnisse geben einen
spannenden Abriss der nunmehr 850-jährigen Bau- und Restaurierungsgeschichte dieses einmaligen Kunstwerks als Zeugnis der Verehrung
des Heiligen Heribert in Köln-Deutz.

* Erstmalige umfassende Bestandsanalyse eines der Hauptwerke der rheinisch-maasländischen Goldschmiedekunst
* Umfangreiche zeichnerische und fotografische Dokumentation mit großformatigen Detailaufnahmen


Dr. Martin Seidler (*1960, † 2015) war seit 1989 als Kunsthistoriker in der kirchlichen Denkmalpflege beschäftigt. Nach Studien der Kunstwissenschaft, klassischen Archäologie und Kirchengeschichte ab 1979 in Bonn und Wien assistierte er ab 1989 in der Beraterkommission zur Sicherung und Konservierung der mittelalterlichen Reliquienschreine. Seit 2000 war er deren Vorsitzender. Bei seiner Tätigkeit für das Erzbistum Köln verantwortete er Inventarisation, Pflege, Restaurierung und Präsentation der unterschiedlichsten Bereiche kirchlicher Ausstattungskunst. Die Einrichtung verschiedener Schatz- und Heiltumskammern in wichtigen historischen Kirchen verdanken sich seinem Engagement.


Herausgeber: Martin Struck