34,95 EUR

Sprache:deutsch
Reihe:Schriftenreihe des Zentrums für Mittelalterausstellungen Magdeburg
Bandzählung:2 /SZMM-2
Auflage:1
Ausstattung:69 farb. Illustrationen, 19 s/w Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:208
Format:18 x 25 cm
Gewicht:890 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:27.04.2016
ISBN:978-3-7954-3067-2
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Stephan Freund, Gabriele Köster

Dome - Gräber - Grabungen

Winchester und Magdeburg - Zwei Kulturlandschaften des 10. Jahrhunderts im Vergleich

2008 wurden die verloren geglaubten sterblichen Überreste Königin Edithas (910–946), Prinzessin aus dem Hause Wessex und erste Gemahlin Kaiser Ottos d. Gr., im Dom zu Magdeburg wiederentdeckt. Erstmals äußern sich internationale Experten zu den Beziehungen zwischen den königlichen Herrscherhäusern Wessex und Sachsen und deren Herrschaftszentren Winchester und Magdeburg.


Die Ehe zwischen der angelsächsischen Prinzessin Editha und dem ostfränkischen König und späteren Kaiser Otto d. Gr. (936–973) zeugt von engsten Verbindungen zwischen beiden Herrscherhäusern. Die Beiträge des Bandes widmen sich den angelsächsischen und ottonischen Kultur- und Herrschaftsräumen des 10. Jahrhunderts. Disziplinübergreifend werden Aspekte wie die Kirchenorganisation, Eheschließungen als politischer Machtfaktor und ottonische Königinnen im Vergleich, herrschaftliche Bestattungsrituale und Memoria sowie Reliquientranslationen von Heiligen untersucht. Neue Impulse aus Bereichen der Geschichtswissenschaft, Kulturgeschichte und Archäologie stellen kulturelle Berührungspunkte zwischen Winchester und Magdeburg heraus.

* Nach einem der wenigen Funde einer Herrschergrablege bietet der Band die erste interdisziplinäre Auseinandersetzung mit der Person, Herkunft und kultureller Prägung Edithas
* Interdisziplinärer Vergleich zweier Regionen


Herausgeber Prof. Dr. Stephan Freund (Magdeburg), Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Vorsitzender des Pfalzenarbeitskreises Sachsen-Anhalt; Dr. Gabriele Köster (Magdeburg), Direktorin der Magdeburger Museen, Leiterin des Zentrums für Mittelalterausstellungen Autoren Prof. Dr. Martin Biddle (Oxford), Prof. Dr. Caspar Ehlers (Frankfurt a. M.), Prof. Dr. Stephan Freund (Magdeburg), Rainer Kuhn M.A. (Magdeburg), PD Dr. Sebastian Ristow (Köln), Prof. Dr. Hedwig Röckelein (Göttingen), Prof. Dr. Matthias Springer (Magdeburg), Prof. Dr. Barbara Yorke (Winchester)