76,00 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 60 s/w Illustrationen, 115 farb. Illustrationen
Erscheinungstermin:28.06.2016
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:320
Format:21 x 28 cm
Gewicht:1675 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-3054-2
Verlag:Schnell & Steiner

Andrea Fronhöfer

Religiöse Tradition und säkulare Ethik

Neutestamentliche Gleichnisse in der Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts

Der Band widmet sich einem bedeutenden, bisher weitgehend unerforschten Thema innerhalb der christlichen Ikonographie: der Bildüberlieferung der neutestamentlichen Gleichnisse in der Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts im Spannungsfeld von religiöser Tradition und säkularer Ethik.


Wie kaum ein anderes biblisches Thema eignen sich die Gleichnisse aufgrund ihrer ethischen Aussagen für Darstellungen im religiösen Umfeld wie im säkularen Kontext. Während in der älteren Bildtradition der Gleichnisse die Veranschaulichung des Bibeltextes im Vordergrund steht, entwickeln sich Darstellungen neutestamentlicher Gleichnisse ab dem 19. Jh. zu Botschaftern ethischer und humanitärer Werte, sie werden zu zeitlosen, handlungsweisenden Symbolbildern. Die breite Materialbasis der Untersuchung an prominenten, aber auch wenig bekannten Beispielen erlaubt repräsentative kunsthistorische wie historische Aussagen. So ist die Ikonographie der neutestamentlichen Gleichnisse im behandelten Zeitraum ein signifikanter Indikator für die Entwicklung der christlichen Kunst in einer säkularen Gesellschaft.

* Erstmals wird die Bildüberlieferung der neutestamentlichen Gleichnisse im 19. und 20. Jahrhundert ikonographisch, inhaltlich und im Kontext von Politik, Zeitgeschichte, Gesellschaft und persönlicher Biographie der Künstler untersucht.
* Die Arbeit zeigt, dass die Wirkung biblischer Themen im 19. und 20. Jahrhundert auch weit in den säkularen Bereich reicht.


Andrea Fronhöfer, Studium der Kunstgeschichte, Informatik und Kath. Theologie an der Universität Passau, Abschluss mit Auszeichnung, Promotion an der LMU München in Kunstgeschichte mit Nebenfach Bayerische Kirchengeschichte; Stipendiatin der Promotionsförderung der Hanns-Seidel-Stiftung e.V.; Wissenschaftliche Volontärin in der Museumsabteilung der Bayerischen Schlösserverwaltung. Mit diesem Band legt die Autorin ihre Doktorarbeit vor.