34,95 EUR

Sprache:deutsch
Reihe:Schriften des Archäologischen Museums Frankfurt am Main
Bandzählung:27 /AMF-27
Auflage: 1
Ausstattung: 15 s/w Illustrationen, 110 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:144
Format:21 x 28 cm
Gewicht:850 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:31.08.2016
ISBN:978-3-7954-2986-7
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Egon Wamers

814 Karl der Große 2014

Archäologische und historische Beiträge zu Pfalzen, Herrschaft und Recht um 800

Sechs Beiträge namhafter Historiker und Archäologen zu Karl dem Großen und seiner Zeit: Karl und die Gewalt, die Pfalzen Ingelheim und Aachen, der Rechtscharakter karolingischer Pfalzen, der Reliquienschatz der Seligenstädter Einhardsbasilika und Frankfurt am Main-Harheim im 8. Jahrhundert.


Frankfurt am Main ist seit seiner Erstnennung 794 engstens mit dem fränkischen König und römischen Kaiser Karl dem Großen verbunden. Unter seiner Führung fasste die in der Pfalz Franconofurd abgehaltene Synode weitreichende und nachhaltige Beschlüsse zur Wirtschafts-, Währungs-, Religions- und Kulturpolitik. Anlässlich des 1200. Todestages legt das Archäologische Museum Frankfurt im 27. Band seiner Schriftenreihe sechs Beiträge über neue historische und archäologische Studien zu Herrschaft, Hof und Pfalzen um 800 vor. Sie befassen sich u. a. mit der Eroberung und Missionierung der Sachsen, den Pfalzen Aachen und Ingelheim, den Pfalzen im karolingischen Herrschafts- und Rechtsgefüge, dem Reliquienschatz aus der Seligenstädter Klosterbasilika von Karls Biograph und Intendant seiner Hofwerkstätten sowie mit Grabfunden des 8. Jahrhunderts aus Frankfurt am Main-Harheim.

• Neue Studien profilierter Autoren zu Karl dem Großen und seiner Zeit


Uta von Freeden, Holger Grewe, Wilfried Hartmann, Sebastian Ristow, Egon Wamers