29,95 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 98 farb. Illustrationen, 37 s/w Illustrationen
Erscheinungstermin:10.03.2015
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:184
Format:21 x 28 cm
Gewicht:1070 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-2978-2
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Claudia Heitmann

Der Rheinfall

Erhabene Natur und touristische Vermarktung

Als größter Wasserfall Europas ist der Rheinfall von Schaffhausen seit jeher ein beliebtes Motiv in der Bildenden Kunst. Der Begleitband zur Ausstellung im Mittelrhein-Museum Koblenz vereinigt die Hauptwerke einer selten gezeigten Schweizer Privatsammlung mit dem Schwerpunkt auf Ansichten, die vor der Mitte des 19. Jh. entstanden sind.


Bereits Ende des 16. Jahrhunderts fand der Rheinfall als außergewöhnliches Naturschauspiel Eingang in die Kunst. Anfangs waren es vor allem die individuellen Empfindungen der Künstler, die in den Darstellungen Ausdruck fanden. Unzählige Druckgrafiken, Handzeichnungen, Aquarelle, Gouachen und Ölgemälde verbildlichten das beeindruckende Szenario mit seinen tosenden Wassermassen. Aufgrund seiner einzigartigen Wirkung galt der Rheinfall im Zuge der Französischen Revolution sogar als Metapher für die politischen Umwälzungen und wurde vor dem Hintergrund der Ästhetik des Erhabenen als Paradebeispiel für menschliche Grenzerfahrungen betrachtet. Mit dem Aufschwung des Schweizer Tourismus zum Ende des 18. Jahrhunderts richteten sich viele Künstler auf die neue Kundschaft ein, für die sie besonders naturnahe Ansichten herstellten und
neue effiziente Druck- und Herstellungsverfahren nutzten.

Begleitband zur Ausstellung vom 6. März bis 7. Juni 2015 im Mittelrhein-Museum Koblenz

Schöne Abbildungen und informative Texte geben ein beeindruckendes Zeugnis von der einzigartigen Kunst- und Kulturlandschaft des Rheintals.


Der Link zur Ausstellung


Autoren: Markus Bertsch, Irene Haberland, Barbara Kemmer, Gerhard Kölsch, Bettina Schmitt, Ruth Vuilleumier-Kirschbaum, Peter Wegmann