12,95 EUR

Sprache:deutsch
Reihe:Publikationen der Reiss-Engelhorn-Museen
Bandzählung:65 /REISS-65
Auflage: 1
Ausstattung: 149 farb. Illustrationen, 2 farbige Karten
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Klappenbroschur fadengeheftet)
Seitenzahl:152
Format:13 x 21 cm
Gewicht:303 g
Lieferbarkeit:Vergriffen
Erscheinungstermin:24.02.2015
ISBN:978-3-7954-2952-2
Verlag:Schnell & Steiner

Ursula Koch

Wilde Völker an Rhein und Neckar

Franken im frühen Mittelalter

Im frühen Mittelalter führten die jungen Könige der Franken eine gewaltbereite Gesellschaft an. Die Krieger mit Familie ließen sich in den eroberten Gebieten nieder, auch an Rhein und Neckar. Es war üblich, die Toten in Kleidung, ausgestattet mit Schmuck, Waffen und Gefäßen beizusetzen. Mit den Beigaben und einem prächtigen Begräbnis wurde auf die soziale Stellung von Männern, Frauen und Kindern innerhalb der fränkischen Hofgesellschaften hingewiesen.


Gut datierbare archäologische Funde erlauben die Rekonstruktion von Geschichte, wie die neu gestaltete Dauerpräsentation zum Frühmittelalter in den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim zeigt. Schriftquellen berichten von der Wildheit der Völker rechts des Rheins, die archäologischen Funde verraten die Beute ihrer Raubzüge und weit mehr.
Handelsgüter vom Baltikum und aus dem Orient, Edelsteine aus Indien und Elfenbein aus Afrika erreichten den Neckar. Die Grabfunde dokumentieren die damaligen Leistungen der Schmiede, der Beinschnitzer, Glasbläser und Perlenmacher, von Töpfern und wohl auch Töpferinnen und Weberinnen. Schädel mit Blessuren, Waffen, Schmuck aus Silber und Gold, Statussymbole, Küchen- und Tafelgeschirr zeugen unmittelbar vom Leben der Menschen im frühen Mittelalter.


• Begleitband zur neugestalteten Dauerausstellung in den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim (ab dem 21.2.2015)
• Die wichtigsten der ausgestellten Objekte werden in zahlreichen Abbildungen und mit anschaulichen erläuternden Texten präsentiert.


Der Link zur Ausstellung


Ursula Koch studierte in München vor- und frühgeschichtliche Archäologie und promovierte 1965. Das frühe Mittelalter ist ihr Spezialgebiet, sie veröffentlichte zahlreiche Gräberfelder zwischen Regensburg und Mainz. Die Franken-Ausstellung führte sie 1996 nach Mannheim an die Reiss-Engelhorn Museen.


Herausgeber: Alfried Wiezcorek, Hermann Wiegand, Michael Tellenbach