35,00 EUR

Sprache:französisch, englisch, deutsch
Reihe:Römisch Germanisches Zentralmuseum
Bandzählung:19 /RGZM-19
Auflage: 1
Ausstattung: 71 farb. Illustrationen, 55 s/w Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Broschur fadengeheftet)
Seitenzahl:330
Format:21 x 29,7 cm
Gewicht:1440 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:27.01.2015
ISBN:978-3-7954-2862-4
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Stefan Albrecht, Christine A. Kleinjung

Das lange 10. Jahrhundert

Struktureller Wandel zwischen Zentralisierung und Fragmentierung, äußerem Druck und innerer Krise

Die Beiträge aus Archäologie und Geschichtswissenschaft beschäftigen sich mit der Frage, welche Wirkung äußerer Druck in dezentralen
politischen Gebilden mit personalisierter Herrschaft, wie wir sie in den europäischen Reichen des 10. Jahrhunderts finden, entfalten
konnte.


Zu den wichtigsten Ergebnissen zählt, dass konkrete Auswirkungen der äußeren Bedrohungen kaum zu fassen sind, insbesondere die archäologischen Befunde ergeben kein eindeutiges Bild. Die traditionell angenommenen Kausalzusammenhänge zwischen äußeren Einfällen und
Krisenphänomenen lassen sich offensichtlich ebenso wenig halten wie die Annahme, dass die Ungarneinfälle nachhaltig in die bestehenden
Strukturen eingegriffen hätten.