79,00 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 7 s/w Illustrationen, 183 farb. Illustrationen, 8 fbg. Karten
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (Efalin fadengeheftet mit Schutzumschlag)
Seitenzahl:320
Format:24 x 32,5 cm
Gewicht:2589 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:19.09.2013
ISBN:978-3-7954-2759-7
Verlag:Schnell & Steiner

Alberta Campitelli, Roberto Cassanelli, Massimiliano David, Christoph L. Frommel, Vittorio Franchetti Pardo, Gilles Sauron, Gerhard Wiedmann

Rom von oben

Stadtgestaltung von der Antike bis zur Gegenwart

„Rom von oben“ bietet in einzigartigen Luftbildaufnahmen einen synthetischen Blick auf die Gestalt der Stadt in ihrer Entwicklung von den etruskischen Ursprüngen bis heute.


Die komplexe Materie ist chronologisch-thematisch gegliedert: Zur Schau gestellt sind die antike „Inseln“ wie das Pantheon oder das Kolosseum, die Foren, die frühchristlichen und mittelalterlichen Basiliken, die Stadt der Renaissance (Kapitolinischer Hügel, Via Giulia) und des Barocks („Dreispitz“ der Piazza del Popolo), die nach der Vereinigung Italiens neu entstandenen Viertel (Via Nazionale, Prati, Garbatella und EUR) genauso wie Einschnitte jüngeren Datums, wie die Via dei Fori Imperiali und die Via della Conciliazione, bis hin zum vor kurzen errichteten MAXXI-Museum.
Ein internationales Autorenteam von namhaften Rom-Spezialisten aus Archäologie, Kunst- und Stadtgeschichte eröffnet selbst ausgewiesenen Rom-Kennern neue Einsichten in die durch mehr als zwei Jahrtausende geprägten vielen Gesichter der Stadt.

Roms einzigartige Bauwerke und deren Beziehungen zueinander im Stadtgefüge werden durch den Blick von oben ganz neu vor Augen geführt.

Neue und überraschende Einsichten in die Topographie und Geschichte der Stadt von der Antike bis heute.

Faszinierende Interpretationen durch namhafte Rom-Experten machen den Band zu einem Schlüsselwerk der urbanen Ikonografie.


Alberta Campitelli, Architektin, Leiterin des Ufficio Ville e Parchi Storici der Stadt Rom; Roberto Cassanelli, Direktor des Dommuseums und Domschatzes von Monza, Professor an der Graduiertenschule für Kunstgeschichte der Kath. Universität „Sacro Cuore“, Mailand; Gilles Sauron, Professor für Römische Archäologie an der Universität Paris-Sorbonne (Paris IV); Paolo Liverani, seit 2007 Koordinator des Promotionsstudiums in Geschichte und Zivilisation der antiken Welt an der Universität Florenz; Massimiliano David, Forschungsbeauftragter an der Fakultät für Denkmalschutz der Universität Bologna und außerordentlicher Professor an der Archäologischen Abteilung; Christoph L. Frommel, Professor em. für Kunstgeschichte an der Universität Bonn, visiting professor an den Universitäten Princeton und Berkeley, 1980–2001 Direktor der Bibliotheca Hertziana, Rom; Gerhard Wiedmann, Experte für Römische Renaissance- und Barockkunst, wiss. Mitarbeiter an der Bibliotheca Hertziana, Rom; Vittorio Franchetti Pardo, Professor em. für Architekturgeschichte an den Universitäten Florenz und „La Sapienza“, Rom.