24,95 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 32 s/w Illustrationen, 37 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:104
Format:21 x 28 cm
Gewicht:691 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:29.04.2013
ISBN:978-3-7954-2749-8
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Frank Günter Zehnder

Walter Prinz

Räume, Plastik, Malerei, Grafik

Der Bildhauer und Maler Walter Prinz zählt zu den namhaften zeitgenössischen Bildhauern und Malern, dessen Werke bei starker Reduktion der Mittel und hohem ästhetischen Reiz eine große Meditationskraft und einen festen Platz im sakralen Raum unserer Tage haben. Anlässlich seines 80sten Geburtstags gibt der Band einen eindrucksvollen Einblick in sein Werk.


1933 in Köln geboren, lebt und arbeitet Walter Prinz in seiner Heimatstadt. Nach einem Studium der Innenarchitektur an den Kölner Werkschulen ist er seit 1961 als freischaffender Bildhauer tätig. Er hat in Köln und im Umland an vielen Kirchenausstattungen gearbeitet und von der Gesamtgestaltung bis zu Einzelwerken eine Fülle beeindruckender sakraler Schöpfungen realisiert. Sein reiches Œuvre frei entstandener Holzskulpturen und Bronzeplastiken widmet sich ebenfalls christlichen Themen. Abstrahierende kubische Formen charakterisieren seine unverwechselbare Handschrift. Seit 1985 wandte er sich zunehmend auch der Malerei zu, die in gedeckter oder lichter Farbigkeit Eindrücke und existentielle Fragen behandelt. Das Buch bietet mit seinen eindrucksvollen Bildtafeln, dem umfangreichen Werkverzeichnis und den Texten ausgewiesener Kenner seiner Kunst einen zuverlässigen Überblick über das bisherige Schaffen des Künstlers.

Repräsentativer Einblick in das Œuvre des Bildhauers und Malers mit Werkverzeichnis

Die Bildsprache seiner Werke aus philosophischer, theologischer und kunsthistorischer Sicht


Albert Gerhards: Professor für Liturgiewissenschaft an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Bonn; 1985-1996 Leiter der Arbeitsgruppe für kirchliche Architektur und sakrale Kunst der Deutschen Bischofskonferenz (AKASK). Heinz Robert Schlette: Philosoph; emeritierter Professor für Philosophie an der Universität Bonn. Frank Günter Zehnder: Kunsthistoriker; seit 1991 Honorarprofessor an der Phil. Fakultät der Universität Bonn; 1996-2004 Direktor des Rheinischen LandesMuseums Bonn; 2009 Gründungsdirektor der Internationalen Kunstakademie Heimbach/Eifel.