5,00 EUR

Sprache:deutsch
Reihe:GDKE Bildhefte
Auflage: 1
Ausstattung: 28 farb. Illustrationen, 5 s/w Illustrationen
Medium:Heft
Einbandart:Softcover (geheftet)
Seitenzahl:32
Format:21 x 29,7 cm
Gewicht:176 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:30.07.2012
ISBN:978-3-7954-2677-4
Verlag:Schnell & Steiner

Paul-Georg Custodis

Sayner Hütte

Zu Füßen der Burgruine Sayn hatte der Trierer Kurfürst Clemens Wenzeslaus von Sachsen im Jahre 1769 eine Eisenhütte gegründet. Sie wurde mit dem Wasser des Saynbaches betrieben und bezog Eisenerz und Holzkohle aus dem Westerwald.


Die filigrane, ganz aus Gusseisen gebaute Gießhalle mit ihrer großen, in Glas aufgelösten Westfront sollte schon bald als die bedeutendste Leistung im Lebenswerk von Althans gewürdigt werden. Sie wurde vollständig aus vorgefertigten Bauelementen in Eisenguss hergestellt und damit europaweit zum Prototyp des modernen Industriebaus aus vorgefertigten Einzelelementen. Bau und Verfall dieser Gießhalle zeigen exemplarisch die Einschätzung der Architektur des 19. Jahrhunderts im öffentlichen Bewusstsein.
Die Rettung der Gießhalle und ihre Restaurierung ab 1976 durch einen mittelständischen Industriebetrieb sind einzigartig.
In Sayn verbinden sich die Stammburg der Grafen von Sayn, die mittelalterliche ehemalige Prämonstratenserabtei, das neugotische fürstliche Schloss und die Zeugnisse der Eisenverhüttung zu einer einzigartigen Kulturlandschaft um den Sayner Burgberg.


Herausgeber: Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Direktion Landesdenkmalpflege