27,00 EUR

Sprache:deutsch
Reihe:Römisch Germanisches Zentralmuseum
Bandzählung:15 /RGZM-15
Auflage: 1
Ausstattung: 116 s/w Illustrationen, 2 s/w Tabellen, 1 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Broschur fadengeheftet)
Seitenzahl:256
Format:21 x 29,7 cm
Gewicht:1118 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:20.12.2012
ISBN:978-3-7954-2656-9
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Christopher Pare

Kunst und Kommunikation

Zentralisierungsprozesse in Gesellschaften des europäischen Barbarikums im 1. Jahrtausend v. Chr.

Vor dem Hintergrund von Urbanisierungsprozessen sowie der Entstehung hierarchisch gegliederter Gesellschaften in der Eisenzeit werden Änderungen in den künstlerischen Ausdrucksformen in Mittel- und Südeuropa untersucht.


Es handelt sich um die Herausbildung von figürlichen Kunststilen, u.a. in der griechischen Ägäis sowie bei den Iberern, Thrakern und Kelten. Darüber hinaus behandeln drei Autoren die Entwicklungen in Norditalien und im Südostalpenraum. Die Beiträge sind reich bebildert und erlauben einen hervorragenden Überblick über die figürliche Kunst der älteren Eisenzeit in den behandelten Kulturräumen. Der Band versammelt die Beiträge einer Tagung, die im Jahr 2008 in Mainz im Rahmen eines Forschungsschwerpunkts der DFG stattfand.