29,95 EUR

Sprache:deutsch
Auflage:1
Ausstattung:365 farb. Illustrationen, 78 s/w Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (Efalin fadengeheftet mit Schutzumschlag)
Seitenzahl:388
Format:24 x 30 cm
Gewicht:2427 g
Lieferbarkeit:Vergriffen
Erscheinungstermin:26.09.2011
ISBN:978-3-7954-2454-1
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Alfried Wieczorek, Wilfried Rosendahl

Schädelkult

Kopf und Schädel in der Kulturgeschichte des Menschen

Sein Anblick verursacht ein schauriges Gefühl, dennoch übt der Schädel auf den Menschen eine
faszinierende Anziehungskraft aus. Einzigartige Schädelfunde und Kopfpräparate - von A wie Ahnen- bis Z wie Zuckerschädel - geben Einblicke in das Phänomen des »Schädelkults«, das sich in allen Zeiten und Kulturen der Menschheitsgeschichte wiederfindet.


Der Ausstellungskatalog ist die erste umfassende Gesamtdarstellung, die sich mit der besonderen Bedeutung von Kopf und Schädel in der Kulturgeschichte des Menschen befasst. Über 300 Exponate aus Europa und Übersee rücken Kopf und Schädel als zentrale Bestandteile des menschlichen Körpers in den Mittelpunkt und vergegenwärtigen, dass unserem Haupt immer wieder symbolische oder mythische Bedeutungen zugewiesen wurden: in Zeugnissen aus Zeiten des Neandertalers wie des Alten Ägypten, der Antike oder der Weltkulturen aller Kontinente.

Schädeldeformationen, kunstvoll geschmückte Kopftrophäen, Ahnenschädel sowie verehrte Reliquien, Gefäße aus Schädelknochen oder Darstellungen in der Kunst von Leonardo da Vinci bis Damien Hirst belegen in mehr als 500 Abbildungen eine Urfaszination bis in die Gegenwart.

Ein 36-köpfiges internationales Autorenteam befasst sich in seinen Beiträgen mit dem Thema »Schädelkult« aus natur-, geistes- und kulturwissenschaftlicher Perspektive.

Faszinierende Einblicke in ein Urphänomen der Menschheitsgeschichte.

Katalog zur Ausstellung in den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim vom 02.10.2011-29.04.2012
www.schaedelkult.de



Herausgeber: Alfried Wieczorek ist Vorstandsvorsitzender der Curt-Engelhorn-Stiftung und Generaldirektor der Reiss-Engelhorn-Museen. Wilfried Rosendahl ist stellvertretender Direktor für Archäologie und Weltkulturen an den Reiss-Engelhorn-Museen und Leiter des German Mummy Project.