Herausgeber: Verband der Restauratoren e.V.

VDR-Beiträge zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut

Heft 2/2010

In der aktuellen Ausgabe 2|2010 der „Beiträge zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut“ bilden Fachartikel zum Thema Präventive Konservierung den Auftakt. Sie stehen unter dem Motto des jüngsten Restauratorentages: Achtung Kunst! Anschließend werden kunsttechnologische und restauratorischen Projekte mit ganz unterschiedlichem Architekturbezug - vom Künstlerhaus als begehbares Kunstwerk bis zur Studie über die Ausstattung des Etrurischen Kabinetts im Potsdamer Stadtschloss - vorgestellt. Moderne Malerei, ein historischer Blick auf die Restauratorenausbildung und eine Systematik zur Erschließung einer Restaurierungs-Bibliothek runden das Spektrum der Herbstausgabe der Fachzeitschrift des VDR ab.


Ein reflektierender Überblick und zwei Beiträge zu realisierten Projekten beleuchten Fragestellungen aus dem Bereich der Präventiven Konservierung. Im Anschluss wird die Restaurierung des Junkerhaus in Lemgo dargestellt und aus heutiger Sicht, sechs Jahre nach der Fertigstellung, bewertet. Ein Beitrag zur Drahtputzdecke im Bernwardzimmer setzt die Reihe mit Beiträgen zu Aspekten der Aufsehen erregenden Restaurierungsleistungen am Neuen Museum Berlin fort. Wie gewinnbringend die konstruktive Zusammenarbeit von Kunsthistorikern und Restauratoren sein kann, belegt eindrucksvoll die Darstellung zu den Wandmalereien in der Südvorhalle der Brandenburger Katharinenkirche und ihre kunstgeschichtliche Einordnung. Es folgt eine kunsttechnologische Studie über die Ausstattung des Etrurischen Kabinetts im Potsdamer Stadtschloss. Die Erforschung und der Erhalt zeitgenössischer Kunst zeigt eine ganz eigene Problematik: Exemplarisch wird die Restaurierung des Gemäldes „Lake City“ von Frank Stella vorgestellt, in dem metallisches Kupfer als Pigment Verwendung fand. Der nachfolgende Überblick zur Historie der Restauratorenausbildung entstand anlässlich des 35jährigen Jubiläums des Dresdner Studiengangs. Die Systematik zur Erschließung der Handbibliothek des Düsseldorfer Restaurierungszentrums wird vorgestellt, sie ließe sich auf ähnliche Buchbestände übertragen. Eine Miszelle und vier Rezensionen zu aktuellen Fachpublikationen beschließen die VDR-Beiträge 1|2010.

Exklusive Fachbeiträge zu aktuellen Themen und Berichte über neueste Entwicklungen und Restaurierungsprojekte, jeweils mit zahlreichen, hochwertigen Farbabbildungen illustriert.
Die Autoren aus dem In- und Ausland sind Restauratoren und Fachleute anderer wissenschaftlicher Disziplinen.
Weitere Informationen zum Verband der Restauratoren (VDR) unter: www.restauratoren.de


Inhaltsverzeichnis