36,90 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 142 farb. Illustrationen
Erscheinungstermin:15.07.2010
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:328
Format:24 x 28 cm
Gewicht:1964 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-2377-3
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Elisabeth Dühr, Dorothée Henschel

Raue Schönheit

Eifel und Ardennen im Blick der Künstler

Die Mittelgebirgsregionen Eifel und Ardennen wurden im 19. Jh., in Deutschland ausgehend von der Düsseldorfer Malerschule, in Belgien und Luxemburg vor dem Hintergrund der politischen Unabhängigkeitsbewegungen entdeckt. Die Darstellung der rauen Schönheit wurde zum Ausdruck des neu gewonnenen Selbstbewusstseins der Künstler in Bezug auf ihre eigene Heimat.


Heute zählen die Regionen zu den beliebtesten Wander- und Ausflugszielen in Europa. Im 19. Jh. wurde die Eifel jedoch noch als »preußisch Sibirien« bezeichnet und die Ardennen lagen fernab der politischen und kulturellen Zentren. Von den Künstlern wurde die Schönheit der Landschaft ab den 1820er Jahren entdeckt. Der Katalog präsentiert erstmals die Kunst dieser Region in einem Band. Neben ausgewählten Orten und Sehenswürdigkeiten werden Themen wie das berühmte Eifelgold, Felsen und Bäume oder der alles verändernde Winter gewürdigt. Das Spektrum der Darstellung reicht von dokumentarischer Abbildung der Landschaft bis hin zu romantischer Verklärung und Abstraktion. Einleitende Essays zur historischen Entwicklung von Eifel und Ardennen, zur Landschaftsmalerei in Belgien, Luxemburg und Frankreich sowie ein Beitrag zur deutschen Landschaftsmalerei bis zur Mitte des 20. Jhs. ordnen die Gemälde in einen kunst- und kulturgeschichtlichen Kontext ein.

Begleitband zur Ausstellung vom 18. Juli bis 24. Oktober 2010 im Städtischen Museum Simeonstift, Trier.


Autoren: Dr. Elisabeth Dühr, Dr. Irene Haberland, Dr. Christiane Häslein, Dorothée Henschel M.A., Prof. Dr. Frank G. Hirschmann, Dr. Conrad-Peter Joist, Dr. Margot Klütsch, Dr. Barbara Mikuda-Hüttel, Dr. Sonja Mißfeldt, Jean-Claude Muller, Nadine Streicher, Edmond Thill, Dr. Gaëtane Warzée


"Dieser Katalog mit einleitenden Essays zur historischen Entwicklung von Eifel und Ardennen und zur Landschaftsmalerei in Deutschland, Belgien, Luxemburg und Frankreich sowie Bildbeschreibungen ordnen die Gemälde in einen kunst- und kulturgeschichtlichen Kontext ein." (Literatur-Report) "Im sorgfältig recherchierten Katlog sind alle Gemälde [...] großformatig abgebildet und beschrieben. In vorangestellten Artikeln [...] erfahren wir Wissenswertes über eine bislang verkannte europäische Kulturlandschaft." ( Holesche Buchhandlung)