24,90 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 267 farb. Illustrationen, 30 s/w Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:192
Format:21 x 29,7 cm
Gewicht:1186 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:29.04.2010
ISBN:978-3-7954-2386-5
Verlag:Schnell & Steiner

Herbert H. Westphal

Blankwaffen im Museum Jagdschloß Kranichstein

Bestandskatalog

Das Jagdschloß Kranichstein bewahrt einen kunsthandwerklich herausragenden und jagdhistorisch
bedeutsamen Bestand von knapp hundert Blankwaffen aus dem Hause Hessen-Darmstadt. Hirschfänger, Saufedern, Weidpraxen, Jagddegen und Plauten dokumentieren nicht nur die technische Entwicklung und den Gebrauchswert, sondern ebenso das kunsthandwerkliche Können vom späten 15. bis ins 19. Jahrhundert.


Fein gearbeitet und reich ornamentiert - geätzt, ziseliert, vergoldet, gebläut, graviert, damasziert -, jedes für sich ein Unikat, weisen die Blankwaffen mit gekrönten Spiegelmonogrammen, Emblemen oder Inschriften die Landgrafen und Großherzöge zudem als ihre Besitzer aus. Einzelstücke des Bestandes zählen in Stil und Ausführung zu den qualitätvollsten Arbeiten des 18. Jahrhunderts überhaupt, darunter befinden sich Raritäten wie ein Hirschfängermit Schrittzähler. Daneben vermitteln auch schlichte und funktionale Waffen ein Bild des historischen Jagdgeschehens.

Bestandskatalog einer herausragenden und jagdhistorisch bedeutsamen Blankwaffensammlung.

Erweiterung der bislang üblichen stilistischen Beurteilungskriterien durch technikgeschichtliche Ansätze


Autoren: Herbert H. Westphal ist Restaurator für archäologisches Kulturgut und hat zahlreiche Arbeiten zu Blankwaffen, Messern und historischer Metalltechnologie veröffentlicht. Wolfgang Weitz, Mitglied der Stiftung Hessischer Jägerhof, publiziert seit 40 Jahren zur Jagdgeschichte Hessen-Darmstadts.


Herausgeber: Monika Kessler