59,00 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 238 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:256
Format:21 x 28 cm
Gewicht:1269 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:07.10.2010
ISBN:978-3-7954-2388-9
Verlag:Schnell & Steiner

Griseldis Gubelt

Ursula Luderer - Leben und Werk

Eine verfemte Malerin und Grafikerin

Leben und Werk der ostdeutschen Malerin und Grafikerin Ursula Luderer sind bisher in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. Erstmals wird nun ein Querschnitt ihres umfangreichen
OEuvres gezeigt, dessen erstaunlicher Wandlungsreichtum durch eine stilistische Vielfalt gestalterischer Ausdrucksformen sowie die Lust am Experimentieren vor Augen tritt.


1952 wurde Ursula Luderer als freischaffende Malerin und Grafikerin in den Verband Bildender
Künstler in der DDR aufgenommen. Nur sieben Jahre später erfolgte ihr Ausschluss, da sie eine sozialistisch- realistische Malweise ablehnte, aus den Quellen der Moderne schöpfte und so bereits früh ein eigenständiges künstlerisches Profil entwickeln konnte. Neben kirchlichen Entwurfsaufträgen, vorwiegend im Bereich der Glasmalerei, sind Zeichnung, Aquarell und Ölmalerei die wichtigsten Techniken ihres figürlich dominierten Schaffens, das von Formenstrenge, Dynamik und Farbintensität gekennzeichnet ist. Erst spät fand die Künstlerin zur abstrakten Malerei, was ihrer Neugier sowie ihrer experimentellen Arbeitsweise geschuldet ist.
So entstand in über 60 Jahren ein umfangreiches OEuvre, das von einer erstaunlichen Wandlungsvielfalt zeugt und der Öffentlichkeit hiermit erstmals zugänglich gemacht wird.

Neuentdeckung einer in der ehem. DDR verfemten Künstlerin, die unabhängig von ideologischen Vorgaben gearbeitet hat.


Autorin: Griseldis Gubelt hat von 1994-2000 Philosophie, Neuere Deutsche Literatur und Geschichte sowie bis 2002 Kunstgeschichte studiert. 2009 hat sie ihre Promotion an der FU Berlin abgeschlossen. Derzeit arbeitet sie an der systematischen Erfassung des OEuvres Ursula Luderers und der Erstellung von Werkverzeichnissen einzelner Techniken.