89,00 EUR
30,00 EUR
Sonderangebot bis 30.04.2020

Sprache:deutsch
Auflage:1
Ausstattung:69 farb. Illustrationen, 200 s/w Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (Leinen fadengeh. m. Schutzumschlag)
Seitenzahl:456
Format:21 x 28 cm
Gewicht:2082 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:11.02.2010
ISBN:978-3-7954-2220-2
Verlag:Schnell & Steiner

Katharina Herrmann

De Deo Uno Et Trino. Bildprogramme barocker Dreifaltigkeitskirchen in Bayern und Österreich

In der christlichen Ikonographie versuchte man immer wieder, das Wesen der Trinität in Bilder zu fassen. Insbesondere im Barock erlebte die Dreifaltigkeitsverehrung eine neue Blüte, die sich in den Bildprogrammen zahlreicher Sakralbauten in prachtvoller und vielfältiger Weise niederschlug.


Anhand von fünf herausragenden Beispielen werden in diesem Band die Konzeptionen der Bildprogramme erläutert: die Priesterseminarkirche in Salzburg, die Votiv- und Klosterkirche in München, die Pfarr- und Wallfahrtskirche in Stadl Paura, die Pfarr- und Wallfahrtskirche auf dem Sonntagberg sowie die Pfarr- und Wallfahrtskirche von Gößweinstein. Aus der vergleichenden Untersuchung ergeben sich Prinzipien der Gestaltung, in denen sich die theologisch höchst anspruchsvollen Grundfragen zur Trinität spiegeln. Die Bildprogramme fünf bedeutender Dreifaltigkeitskirchen werden dem heutigen Betrachter erstmals umfassend erschlossen.


Autorin: Katharina Herrmann studierte Kunstgeschichte, Mittelalterliche Geschichte und Klassische Philologie (Altgriechisch) an den Universitäten Freiburg im Breisgau und Wien. Derzeit nimmt sie Lehraufträge wahr, ist in der Denkmalpflege tätig und arbeitet an weiteren Publikationen. Die vorliegende Dissertation wurde mit dem Wetzstein-Preis für Kunstgeschichte ausgezeichnet