149,00 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 150 s/w Illustrationen, 2 Grundrisse
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (Leinen fadengeh. m. Schutzumschlag)
Seitenzahl:888
Format:21 x 28 cm
Gewicht:3310 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:10.03.2009
ISBN:978-3-7954-2173-1
Verlag:Schnell & Steiner

Oliver Meys

Memoria und Bekenntnis

Die Grabdenkmäler evangelischer Landesherren im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation im Zeitalter der Konfessionalisierung

Die Grabdenkmäler lutherischer und reformierter Landesherren sind kunsthistorisch und historisch bedeutende Zeugnisse des Jahrhunderts der Konfessionalisierung. An ihnen ist die Entwicklung der Repräsentation dynastischer und konfessionspolitischer Interessen ebenso ablesbar wie die Entwicklung der Grabmalskunst zwischen 1550 und 1650.


Das Zeitalter der Konfessionalisierung war in Deutschland eine Hochzeit der Sepulkralkunst, in der die Grabdenkmäler lutherischer und reformierter Landesherren eine zentrale Stellung einnehmen. Aufwändig gestaltet und von oft monumentaler Größe dominieren sie das Erscheinungsbild der Hauptkirchen zahlreicher ehemaliger Residenzstädte. Fast immer stehen sie im Chor, dessen repräsentative Vereinnahmung durch die Grablege der landesherrlichen Dynastie unmittelbar mit der Einführung der Reformation verbunden ist. Das Buch bietet eine umfassende und differenzierte Analyse der Denkmalformen und der ikonographischen Programme sowie der Wahl des Denkmalstandorts vor dem Hintergrund der Landes- und Stadtgeschichte. Darüber hinaus breitet es mit einem 87 Orte umfassenden Denkmälerkatalog ein umfangreiches Material zu den einzelnen Monumenten aus. Ein zweiter Katalogteil gibt Auskunft über die Künstler und ihre Werke. Umfassende Untersuchung der kunsthistorisch wie historisch bedeutende Grabdenkmäler aus der Zeit der Konfessionalisierung.


Autor: Oliver Meys studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie, Philosophie, Alte und Mittelalterliche Geschichte in München und Poitiers. Nach der Promotion in Kunstgeschichte ist er seit 2007 als wissenschaftlicher Referent am Rheinischen Amt für Denkmalpflege tätig.


"Insgesamt ist dies eine ganz hervorragende Publikation und es ist wohl nicht übertrieben, wenn man Oliver Meys Buch als neues Standardwerk bezeichnet." (Friedhof und Denkmal) "A real treasure trove is the catalogue, which gives close descriptions of all monuments to sovereigns erected in the period of investigation, information on the history of the church in which the mausoleum is located, as well as a discussion of the relevant literature. This publicaton will certainly be the standard reference for many years to come." (Church Monuments) "Der alphabethisch geordnete [...] eigenstädnige Katalog vertieft die im Fließtext genannten Befunde in individueller Beschreibung und Forschungsdiskussion." (Frühe Neuzeit)