49,90 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 123 s/w Illustrationen, 2 Diagramme, 2 Grundrisse
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (Efalin fadengeheftet mit Schutzumschlag)
Seitenzahl:424
Format:17 x 24 cm
Gewicht:1490 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:30.09.2008
ISBN:978-3-7954-2133-5
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Andreas Tacke

Kunst und Konfession

Katholische Auftragswerke im Zeitalter der Glaubensspaltung 1517-1563

Erstmals wird in diesem Sammelband - hervorgegangen aus einer Tagung der Katholischen Akademie des Bistums Mainz und des Lehrstuhls für Kunstgeschichte der Universität Trier im Februar 2008 - eine gegen die Reformation gerichtete Kunst vor dem Tridentinum auf breiter Materialbasis analysiert. Das damit begründete neue kunstwissenschaftliche Forschungsfeld wird methodisch reflektiert sowie in Überblicks- und Fallstudien vorgestellt.


Der Sammelband thematisiert die gegen die Reformation gerichteten Kunstwerke vor dem Trienter Konzil. Aufgezeigt werden Artefakte spontaner Reaktionen von Anhängern bzw. Vertretern der römischen Kirche auf Luthers Neue Lehre, bevor sich ab 1563 die katholische Konfessionalisierung als Antwort auf die Reformation offiziell formierte bzw. institutionalisierte. Der Blick ist auf jene Gebiete gerichtet, in denen die Reformation ohne landesherrschaftliche Hilfe Fuß fassen konnte, also auf die Bistümer, in denen sich die Bewohner allmählich der neuen Glaubenslehre zuwandten, während die Herrschaft bei der alten Kirche blieb und dementsprechend Maßnahmen einleitete. Im Gegensatz zu der ab 1563 erfolgten systematischen Durchsetzung beobachtet man hier eine unkoordinierte Aktion und Reaktion Einzelner in den von der Reformation betroffenen und bedrohten Gebieten. Auch in dem von der Reformation nicht unmittelbar betroffenen Rom gab es bereits unter Leo X. (1513-21) mit Raffaels Transfiguration sowie in der vatikanischen Sala di Costantino (1520-24) und dann erneut in Michelangelos Jüngstem Gericht (1533/34-41) eine künstlerisch formulierte Reaktion auf Luthers neue Glaubenslehre.


Herausgeber / Autoren: Andreas Tacke, Trier; Christoph Brachmann, Berlin; Damian Dombrowski, Würzburg; Christian Hecht, Erlangen; Stefan Heinz, Trier; Christoph Jobst, Kiel; Mateusz Kapustka, Wroclaw; Hans-Joachim Krause, Leipzig; Kerstin Merkel, Nassenfels; Christof Metzger, Augsburg; Birgit Ulrike Münch, Trier; Rolf Quednau, Münster; Robert Suckale, Berlin