9,90 EUR

Sprache:deutsch
Reihe:Große Kunstführer / Kirchen und Klöster
Bandzählung:239 /GKF-239
Auflage: 1
Ausstattung: 2 Grundrisse , 52 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:64
Format:17 x 24 cm
Gewicht:357 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:27.03.2009
ISBN:978-3-7954-2130-4
Verlag:Schnell & Steiner

Karl Rehberger, Ferdinand Reisinger, Thomas Korth, Klaus Sonnleitner, Harald Ehrl

Augustiner Chorherrenstift St. Florian

Das Augustiner Chorherrenstift St. Florian zählt zu den eindrucksvollsten Barockanlagen Österreichs. Das Klostergebäude steht über der ersten Grabstätte des Märtyrers Florian (gest. 304). Ab 1686 erfolgte der vollständige Umbau nach Plänen von Carlo Antonio Carlone und Jakob Prandtauer.


Prandtauers Treppenhaus gilt als eines der vollendetsten der Barockzeit. Weitere Höhepunkte sind die original ausgestatteten Kaiserzimmer, der Marmorsaal und die monumentale Orgel, an der Anton Bruckner viele Jahre als Stiftsorganist wirkte. Die Beiträge geben Einblick in die 1700-jährige Hausgeschichte und in die wertvollen Sammlungsbestände. Sie werden von hervorragenden Fotografien von Constantin Beyer illustriert. Das Prunkstück der Gemäldegalerie ist der 1518 vollendete Sebastianaltar Albrecht Altdorfers. Die Stiftsbibliothek beherbergt mit der romanischen Riesenbibel von St. Florian die größte Handschrift Österreichs.


Herausgeber: Johannes Holzinger, Friedrich Buchmayr