49,95 EUR

Sprache:italienisch
Auflage: 1
Ausstattung: 135 farb. Illustrationen, 3 s/w Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:336
Format:21 x 28 cm
Gewicht:1743 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:30.10.2012
ISBN:978-3-7954-2123-6
Verlag:Schnell & Steiner

Gerhard Ruf

Gli affreschi della Chiesa Superiore di San Francesco ad Assisi

Iconografia e teologia

Dieses grundlegende Werk erschließt in einer faszinierenden Gesamtschau das Bildprogramm der weltberühmten Oberkirche von San Francesco in Assisi mit seinen vielschichtigen Sinnbezügen und komplexen Inhalten. Illustriert mit hervorragenden Farbabbildungen, eröffnet sich dem Leser und Betrachter der religiöse Gehalt, die hagiographischen Wurzeln, der religionsgeschichtliche Hintergrund und somit die Botschaft des Freskenschmucks in seiner ikonographischen und theologischen Reichhaltigkeit.


Seit dem Mittelalter gehört Assisi zu den großen Wallfahrtszielen Europas. Die Doppelkirche über dem Grab des heiligen Franziskus, zugleich Mutterkirche des Ordens und "Hauskirche" des Papstes, hat Ende des 13. Jh. eine außerordentlich reiche Ausgestaltung erfahren. Gegenstand dieses aufwendig mit vorzüglichen Aufnahmen ausgestatteten Bandes sind die Fresken der Oberkirche. Dabei richtet sich das Interesse weniger auf stilgeschichtliche Fragen als vielmehr auf die inhaltliche Konzeption des Bildprogramms, das als ein Ganzes in seiner heilsgeschichtlichen Dimension zu begreifen ist.

Nach einer Einleitung in die Funktion des Bildes in der Vätertheologie beginnt die Betrachtung der Fresken mit der Apsis, die dem Marienleben gewidmet ist und folglich die Kirche neu als Marienkirche verstehen lässt. Die Querhäuser werden ebenso in die Gesamtschau einbezogen wie das Langhaus, in dem als "Via Sacra" alt- und neutestamentliche Bildreihen mit Szenen aus dem Leben des Franziskus in Beziehung gesetzt sind. Um die Inhalte und deren künstlerische Umsetzung zu verdeutlichen, sind zu den biblischen Bildern die entsprechenden Texte der Heiligen Schrift und zu den Franziskusbildern die grundlegenden Texte aus Bonaventuras Lebensbeschreibung des heiligen Franziskus gestellt.

Schemata und Zeichnungen veranschaulichen die ikonographischen und theologischen Zusammenhänge, und mit Hilfe der hervorragenden Farbabbildungen kann sich der Beschauer in die Betrachtung der Bilder versenken. Er wird in eine mystische Welt hineingezogen und eingeführt, die ihm zugleich tiefe Einblicke in das theologische Denken und in die geistesgeschichtliche Situation der Entstehungszeit geben.


Autor: P. Gerhard Ruf OFM Conv. (+) kam 1959 als Seelsorger für die deutschsprachigen Pilger und Reisegruppen nach Assisi. Seine intensive Beschäftigung mit der bildlichen Ausstattung von San Francesco drückt sich in einer Reihe von beachtlichen Publikationen zum Thema aus.