149,00 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 367 großformatige Farbtafeln , 36 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband mit Schutzumschlag)
Seitenzahl:286
Format:28,5 x 38 cm
Gewicht:3563 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:19.02.2008
ISBN:978-3-7954-2067-3
Verlag:Schnell & Steiner

Basilius Besler

Der Garten von Eichstätt-Hortus Eystettensis

Kommentarband -Commentarium

In der zweiten Hälfte des 16. Jh. statteten die Fürstbischöfe von Eichstätt ihre Residenz auf der Willibaldsburg mit repräsentativen Gartenanlagen aus. Diese Gärten waren schon bald wegen ihrer heimischen und vor allem fremden Pflanzen weit berühmt. Der Nürnberger Apotheker Basilius Besler veröffentlichte 1613 ein Buch mit Kupferstichtafeln all dieser Gewächse - das "Hortus Eystettensis“.In vorliegendem Prachtband sind sämtliche Bildtafeln wiedergegeben und kommentiert, darüber hinaus wird das Werk in seinen historischkulturellen Kontext eingeordnet.


In reich bebilderten Fachbeiträgen wird das ambitionierte Buchprojekt zunächst aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet: Klaus Walter Littger erläutert die Entstehungs- und Druckgeschichte des Buches, das 1613 in drei verschiedenen Ausstattungen mit einer Gesamtauflage von 300 Exemplaren erschienen ist. Alessandro Menghini gibt einen kurzen Überblick über die Geschichte der illustrierten Kräuterbücher von den Anfängen bis zum 16. Jh. Der Nürnberger Apotheker und Naturkundler Basilius Besler wird von Wolf-Dieter Müller-Jahncke vorgestellt. Schließlich ermöglicht Duilio Contin Einblicke in die Technik der Kupferstiche.

Der zweite Teil des Buches gibt die kolorierten Kupferstichtafeln wieder und ergänzt diese durch botanische Erläuterungen von Werner Dressendörfer. Somit lässt sich die Ästhetik der Kupferstiche nachvollziehen, die trotz oder wegen ihres wissenschaftlichen Anspruchs von verblüffender Detailtreue sind und in ihrer Komposition beinahe künstlerisch wirken. Die Erläuterungen verdeutlichen die Verbreitung und Nutzung der dargestellten Pflanzen in der Entstehungszeit des "Hortus Eystettensis“ und heute.

Prachtband zu Basilius Beslers "Hortus Eystettensis“, einem Höhepunkt der Buchkunst.

Mit Abbildungen sämtlicher 367 kolorierter Kupferstichtafeln des Eichstätter Exemplars von 1613, ausführlicher botanischer Kommentierung und zusätzlichen Vergleichsabbildungen.


Mit Beiträgen von Prof. Dr. Werner Dressendörfer (Bamberg), Dr. Klaus Walter Littger (Eichstätt), Prof. Alessandro Menghini (Perugia), Prof. Dr. Wolf-Dieter Müller-Jahnke (Heidelberg) und Duilio Contin.


Herausgeber: Klaus Walter Littger, Gernot Lorenz, Alessandro Menghini