34,90 EUR
10,00 EUR
Sonderangebot bis 20.12.2019

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 18 s/w Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:400
Format:17 x 24 cm
Gewicht:1105 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:30.09.2008
ISBN:978-3-7954-2015-4
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Johann Kirchinger, Ernst Schütz

Georg Ratzinger (1844-1899)

Ein Leben zwischen Politik, Geschichte und Seelsorge

Dr. Georg Ratzinger (1844-1899) war eine der eigenwilligsten und schillerndsten Persönlichkeiten, die Bayern in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hervorbrachte. Der ultramontane Priester befasste sich sowohl in der frühen katholischen Publizistik als auch in Land- und Reichstag ausführlich mit den kirchenpolitischen Konflikten des Kulturkampfes und den Herausforderungen der Sozialen Frage. Mit seinem vielbeachteten Hauptwerk "Die Volkswirtschaft in ihren sittlichen Grundlagen" gilt er als einer der wichtigsten deutschsprachigen Autoren der sich entfaltenden katholischen Sozialethik. Als Schüler Ignaz von Döllingers legte er zahlreiche kirchenhistorische Studien vor. Ob er politisch, wissenschaftlich oder journalistisch tätig war - stets verstand sich Georg Ratzinger als Priester und Seelsorger. Mit den in diesem Band versammelten zwölf Beiträgen aus der Geschichtswissenschaft, der katholischen Theologie und der Volkswirtschaft wird Ratzingers Lebenswerk erstmals umfassend und kritisch gewürdigt.


Freya Amann, München; Tobias Appl, Regensburg; Thomas Bauer, Gießen; Manfred Eder, Osnabrück; Karl-Heinz Gorges, Trier; Ludwig Hüttl, München; Johann Kirchinger, Regensburg; Malte Langenbach, Würzburg; Ernst Schütz, Metten; Claudius Stein, München; Herbert Wurster, Passau; Frank Zschaler, Eichstätt


"Darüber hinaus und vor allem aber stellt das Buch einen gewichtigen Mosaikstein für die bayerische Landesgeschichtsschreibung über das 19. Jahrhundert dar - und zwar nicht nur auf der individualbiografischen Ebene, als Würdigung eines prominenten Vertreters des ultramontanen politischen Katholizismus in Bayern, sondern der Sammelband beleuchtet unter anderem auch neue Aspekte der bayerischen Wissenschaftsgeschichte, der Perzeption der katholischen Sozialethik in Bayern oder er liefert im Detail weiterführende Erkenntnisse zur Geschichte und Programmatik des Bayerischen Bauernbundes. Die Einzelbeiträge werden sinnvoll ergänzt durch einen Abbildungsteil, eine hilfreiche Zeittafel, ein umfassendes Werkverzeichnis von und über Ratzinger sowie durch den Abdruck einiger ausgewählter Korrespondenzen." (Sehepunkte.de)