34,90 EUR

Sprache:deutsch
Reihe:Adiaphora
Bandzählung:6 /ADP-6
Auflage:1
Ausstattung:42 s/w Illustrationen, 159 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (Leinen fadengeh. m. Schutzumschlag)
Seitenzahl:292
Format:21 x 28 cm
Gewicht:1444 g
Lieferbarkeit:Vergriffen
Erscheinungstermin:27.06.2007
ISBN:978-3-7954-1937-0
Verlag:Schnell & Steiner

Wolfgang Brückner

Lutherische Bekenntnisgemälde des 16. bis 18. Jahrhunderts

Die illustrierte Confessio Augustana

"Konfessionsbilder" werden Gemälde für ev.-luth. Kirchen vor allem des 17. Jahrhunderts genannt, deren Gemeinden damit Bekenntnis ablegten für die 1530 verfasste Confessio Augustana. Dargestellt sind die Unterzeichner der Bekenntnisstände, aber auch gottesdienstliche Handlungen. So bietet die Studie zu Herkunft, Ikonographie und Ausbreitung einen spannenden Einblick in kirchliches Leben zur Zeit des Konfessionalismus.


Konfessions- bzw. Bekenntnisgemälde, um ein Bekenntnis zur Confessio Augustana abzulegen. Diese Lehrschrift wurde 1530 von protestantischen Fürsten und Reichstädten dem Kaiser überreicht und bildete die Grundlage für theologische Abgrenzungen gegenüber Katholiken und Reformierten. Auf den Gemälden erscheinen einerseits die damaligen fürstlichen und städtischen Unterzeichner, andererseits aber v.a. die Spendung des Abendmahls nach lutherischer Doktrin, umgeben von szenischen Darstellungen der übrigen gottesdienstlichen Handlungen.

Studien zu Herkunft, Ikonographie, zeitlichem Auftreten und Ausbreitung dieser spezifischen Gattung stellen den geistigen Zusammenhang von theologiehistorischen Entwicklungen und zeittypischer Kulturgeschichte im Kontext deutscher Territorialherrschaften dar. Spannende Beobachtungen bietet die Auswertung der optischen Einblicke in kirchliches Leben der lutherischen Orthodoxie im Zeitalter des Konfessionalismus. Sie werden möglich aufgrund des reichen Bildmaterials und eines ausführlichen Katalogs der rund 40 heute noch greifbaren Gemälde und deren umfangreicher Beschriftungen mit Textzeugen aus der Heiligen Schrift. So lassen sich Wort und Bild im Kirchenraum in mehrfacher Hinsicht beleuchten: als katechetische Hilfsmittel sowie als demonstratives Bekenntnis.

Erste umfassende Studie zu Lutherischen Bekenntnisbildern - reich illustrtiert mit farbigen Abbildungen und Detailaufnahmen

Bietet spannende Einblicke in den theologischen, kulturhistorischen und künstlerischen Zeitkontext

Ausstellungshinweis zum Thema: "Bekenntnis in Bildern" vom 8. Juli -23. September im Museum Kirche in Franken in Bad Windsheim


Autor: Prof. Wolfgang Brückner ist Emeritus der Dt. Philologie und Volkskunde der Universität Würzburg und Vorsitzender des Beirats "Museum Kirche in Franken" (Bad Windsheim) sowie Autor zahlreicher Studien zur Kulturgeschichte des Protestantismus.


"Man muss zu diesem Band gratulieren, denn die anspruchsvollen Ziele der Adiaphora-Reihe, der repräsentative Charakter und vor allem eine gute Lesbarkeit, die der Herausgeber Hasso von Poser abverlangt, sind in dieser profunden problem- wie theorieorientierten historischen Studie zur interdisziplinär orientierten Bildwissenschaft glänzend erfüllt." (Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde) "Druck- und Papierqualität des reichhaltig bebilderten Prachtbandes sind exzellent." (Archiv für Kulturgeschichte)


Herausgeber: Groß Naedlitz, Landeskirchenamt der Ev.-luth. Landeskirche Hannover