27,90 EUR

Sprache:deutsch
Reihe:Bild - Raum - Feier. Studien zu Kirche und Kunst
Bandzählung:5 /SKK-5
Auflage: 1
Ausstattung: 41 s/w Illustrationen, 1 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Broschur fadengeheftet)
Seitenzahl:252
Format:17 x 24 cm
Gewicht:719 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:29.09.2006
ISBN:978-3-7954-1835-9
Verlag:Schnell & Steiner

Dominik M. Meiering

Verhüllen und Offenbaren

Der verhüllte Reichstag von Christo und Jeanne-Claude und seine Parallelen in der Tradition der Kirche

Der Verhüllte Reichstag von Christo und Jeanne-Claude war ein unübertroffenes Kunstspektakel. Millionen kamen, um die politisch heftig debattierte und ästhetisch anziehende Kunstaktion mitzuerleben. Die parallele Betrachtung von Reichstagsverhüllung und Verhüllungstradition der christlichen Kirchen offenbart eine faszinierende Interpretationsmöglichkeit des Reichstagsprojektes, die enthüllend ist.


Hinter jeder Verhüllung gibt es etwas aufzuspüren. Die spektakuläre, weltweit beachtete Verhüllung des Reichstags in Berlin durch Christo und Jeanne-Claude enthüllte das Verhältnis der Deutschen zu ihrem Parlamentsgebäude.

Der Theologe und Kunsthistoriker Dominik M. Meiering erzählt die "Enthüllungsgeschichte" des Verhüllten Reichstags ausgehend von der künstlerischen Vorgehensweise des New Yorker Künstlerpaares Christo und Jeanne-Claude und der wechselvollen Geschichte des Reichstagsgebäudes, das wie kein anderes Bauwerk die Höhen und Tiefen der deutschen Nation symbolisiert. Er dokumentiert Planung, Realisierung und Rezeption des Reichstagsprojektes und stellt es in Parallele zu der Verhüllungspraxis der christlichen Kirchen.

Vom verhüllten Auftreten Gottes in der biblischen Botschaft über die Riten der Verhüllung im Rahmen der Liturgie der Kirchen bis hin zur Verhüllungspraxis der christlichen Kultbilder deckt der Autor eine einzigartige Geschichte der Verhüllung im Raum der christlichen Tradition auf, die als Hintergrund für eine faszinierende Interpretation der Reichstagsverhüllung dient. Der Band weist Parallelen zwischen der christlichen Tradition der Verhüllung und der Verhüllung des Reichstages in geistig-inhaltlicher (Botschaft), methodischer (Liturgie) und formaler (Kultbild) Hinsicht nach, die einen erstaunlichen neuen Blickwinkel auf das Reichstagsprojekt offenbaren.

Umfassende Dokumentation des Reichstagsprojektes und seiner Rezeption
Präsentiert zeitgenössische Kunst und theologische Tradition in verblüffenden Zusammenhängen


Dr. Dominik M. Meiering promovierte mit der vorliegenden Arbeit an der Philosophischen Fakultät der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und arbeitet als Stadtjugendseelsorger in Köln.