12,90 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 20 s/w Illustrationen, 70 farb. Illustrationen, 4 Lagepläne, 21 Grundrisse, 2 Querschnitte, 1 Übersichtskarte
Erscheinungstermin:31.03.2008
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Broschur fadengeheftet)
Seitenzahl:192
Format:14,8 x 21 cm
Gewicht:432 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-1774-1
Verlag:Schnell & Steiner

Michael Losse

Burgen, Schlösser und Festungen an der Ahr und im Adenauer Land "Keck und fest, mit senkrechten Mauertürmen...wie eine Krone"

Die Ahr, ein Nebenfluss des Mittelrheins, entspringt im Blankenheimer Kalkgebiet der Eifel. Sie durchfließt Kalkmulden, das Adenauer Land sowie die bizarren Felsgebirge mit ihren berühmten Rotwein-Terrassen, bevor sie nahe der "Barbarossastadt" Sinzig in den Rhein mündet.


Das Ahrtal mit seinen starken Flusswindungen lockte bereits früh Romantiker und Touristen. An die Mittelahr grenzt das Adenauer Land mit seinem Wahrzeichen, der Nürburg.

Burgenkundlich bietet das behandelte Gebiet eine Fülle und Vielgestaltigkeit von Wehrbauten und Adelssitzen, wie sonst nur wenige Regionen auf so kleinem Raum. Hier finden sich ur- und frühgeschichtliche Wallbefestigungen, römische Villen, Motten, die einstige Kaiserpfalz Sinzig, mittelalterliche Adelsburgen auf Felsgraten über der Ahr und ihren Nebentälern, Wohntürme kleiner Adelsfamilien in Ortschaften, die Johanniter-/Malteser-Ordenskommende in Adenau, Stadtbefestigungen, Landwehren oder wehrhafte "Flecken".

Aus der frühen Neuzeit stammen aus Burgen hervorgegangene Festen, Schlösser, Residenzen, Herrenhäuser und die Festung Aremberg. Schließlich weist die Region mit ihren vielen "Pseudoburgen" des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, mit der "Remagener Brücke" und dem ehemaligen "Ausweichsitz der Verfassungsorgane des Bundes" auch bemerkenswerte Objekte des 20. Jahrhunderts auf.

Über 80 Burgen und andere Wehrbauten werden ausführlich vorgestellt.

Handlicher Reiseband zum Erleben der Kultur- und Burgenlandschaft Ahrtal.

Der Autor ist ausgewiesener Experte für europäische Burgen und Mitglied in mehreren wissenschaftlichen Vereinigungen zur Burgenforschung.


Dr. Michael Losse ist profunder Kenner insbesondere der Burgen in Eifel, Ahr- und Lahntal sowie der Bodenseeregion; Autor zahlreicher Veröffentlichungen.