29,90 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 1 Zeichnung , 70 farb. Illustrationen, 27 s/w Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:192
Format:24 x 30 cm
Gewicht:1242 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:07.03.2005
ISBN:978-3-7954-1690-4
Verlag:Schnell & Steiner

Gunther Sehring

Freie Glasbilder Johannes Schreiter

Als einer der bedeutendsten Künstler und Lehrer seines Fachs hat Johannes Schreiter (* 1930) die Glasmalerei der Gegenwart - insbesondere die architekturgebundene - maßgeblich geprägt und weiterentwickelt. Dieser Band stellt nunmehr die "freien" Glasbilder des Künstlers in den Mittelpunkt des Interesses. Erstmals werden diese Werke - mehr als 100 - komplett vorgestellt.


Das "autonome" Glasbild begleitet Johannes Schreiter von Beginn seiner künstlerischen Tätigkeit an. Bevorzugt entstehen die Bilder in Serien, die zu seinen anderen Schaffensgebieten - Fenstergestaltung, Collage, Grafik und Zeichnung - immer Kontakt halten. Diesen Zusammenhang verdeutlichen die zahlreichen Übereinstimmungen in Motiv, Form, Farbe, Linie, Fläche und Raum. So hat das gesamte Schaffen des Künstlers eine charakteristische, individuelle Bildsprache: Konstruktives und Informelles, Formales und Inhaltliches bilden eine unauflösbare künstlerische Einheit.

Der vorliegende Band zeichnet sich durch seine opulente Bebilderung aus: Die Farbabbildungen sind vorwiegend auf ganzseitigen Tafeln präsentiert. Die informativen Texte schildern Historie, Typus und Technik des autonomen Glasbildes, begleiten chronologisch und analytisch das Schreitersche Werk und bieten kunsthistorische und kunstkritische Exkurse. Hinzu kommen Selbstäußerungen des Künstlers, die sein künstlerisches Lebenswerk besser verstehen lassen.
Ein Werkverzeichnis der freien Glasbilder Schreiters von 1965 bis 2004 rundet den Band ab und macht ihn zu einem unverzichtbaren Überblickswerk.

Anlässlich des 75. Geburtstags des Künstlers wird hiermit erstmals sein autonomes glasbildnerisches Oeuvre publiziert. Als Herausgeber zeichnet die Johannes-Schreiter-Stiftung in Langen/Hessen verantwortlich. Als Autor konnte der Kunsthistoriker und Maler Gunther Sehring, wissenschaftlich-künstlerischer Beirat der Stiftung, gewonnen werden.


Herausgeber: Johannes-Schreiter-Stiftung