39,95 EUR

Sprache:deutsch
Reihe:Studien zum Kulturerbe in Hessen
Bandzählung:1 /SKH-1
Auflage:1
Ausstattung:264 s/w Illustrationen, 91 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (Leinen fadengeh. m. Schutzumschlag)
Seitenzahl:376
Format:24 x 31 cm
Gewicht:2260 g
Lieferbarkeit:Vergriffen
Erscheinungstermin:18.10.2000
ISBN:978-3-7954-1340-8
Verlag:Schnell & Steiner

Rolf Bidlingmaier

Das Residenzpalais in Kassel

Der Architekt Johann Conrad Bromeis und die Raumkunst des Klassizismus und Empire in Kurhessen unter Kurfürst Wilhelm II.

Das Residenzpalais in Kassel war bis zu seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg eines der bedeutendsten Schlösser aus der Zeit des Klassizismus und Empire in Deutschland. Der vorliegende Band bietet dem Leser mit aufwendigem Abbildungsmaterial und einem neuartigen Ansatz einen virtuellen Rundgang durch das Gebäude mit seinen reich ausgestatteten Interieurs.


Heute erinnern nur noch der Portikus und Mobiliar an den einstigen Glanz des Residenzpalais in Kassel: Als Hauptwerk des Architekten Johann Conrad Bromeis entstand das Residenzpalais unter Kurfürst Wilhelm II. von Hessen-Kassel, seine Innenräume dokumentierten den starken französischen Einfluss auf die deutsche Kunst in der Zeit des Empire. Georg Dehio, der Altmeister der deutschen Kunstgeschichte, zählte die Innenräume "mit zum Besten der Gattung in Deutschland".

Anhand zahlreicher Quellen konnten Baugeschichte und Ausstattung des Residenzpalais rekonstruiert und dadurch ein wichtiger, bislang verlorener Teil Kasseler Geschichte und hessischen Kulturerbes zurückgewonnen werden. In einem neuartigen Ansatz begreift der vorliegende Band jeden Raum des Residenzpalais als Gesamtkunstwerk und liefert neben ausführlichen Beschreibungen eine visuelle Vorstellung anhand umfangreichen Abbildungsmaterials: Dabei werden wandfeste Raumdekorationen und Mobiliar zueinander in Bezug gesetzt und ihre Vorbilder ermittelt.

Historische Ansichten und Pläne, ein umfassender Katalogteil sowie ein umfangreiches Literaturverzeichnis runden den Band ab und präsentieren das Residenzpalais in seiner alten Pracht. Studien zum Kulturerbe in Hessen ist eine Reihe in der Edition der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten in Hessen, die in Zusammenarbeit mit dem Verlag Schnell & Steiner herausgegeben wird.

Sie ergänzt die vorhandenen Reihen zu den Kulturdenkmälern und Sammlungen um die Möglichkeit, besondere und herausragende Themen, die mit dem hessischen Kulturerbe in Landesbesitz verbunden sind, in einem größeren Umfang und Format sowie in vertiefter Darstellung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen kommt damit ihrem Auftrag nach, das öffentliche Bewusstsein für das hessische Kulturerbe durch Erschließung und Vermittlung zu schärfen, und das Selbstverständnis zu fördern.


"Man darf Autor, Herausgeber und Verlag zu diesem großen Wurf beglückwünschen, der einen Meilenstein in der Erforschung der deutschen Schlossbaukunst des Klassizismus und Empire darstellt." Nassauische Annalen


Herausgeber: Kai R. Mathieu Verwaltung der Staatl. Schlösser und Gärten