49,90 EUR

Sprache:deutsch
Auflage:1
Ausstattung:46 farb. Illustrationen, 94 s/w Illustrationen, 222 Zeichnungen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (Leinen fadeng. m. Schutzu. im Schuber)
Seitenzahl:386
Format:17 x 22 cm
Gewicht:959 g
Lieferbarkeit:Vergriffen
Erscheinungstermin:27.01.2000
ISBN:978-3-7954-1292-0
Verlag:Schnell & Steiner

Marc Thoumieu

Die Bildwelt der Romanik

Grundlegendes Werk, das gut lesbar und aufwändig bebildert die Ikonographie der romanischen Kunst erschließt und einen reichen Fundus an Bildmaterial besonders zu biblischen Themen bietet.


Die figürliche Kunst des Mittelalters erschließt sich erst dann, wenn man die Bildinhalte versteht. Zur Zeit der Romanik waren die Darstellungen nahezu ausschließlich durch religiöse Inhalte bestimmt. Vorherrschend sind biblische und kosmologische Themen, die die Beziehung von Gott und Mensch, von Makro? und Mikrokosmos veranschaulichen. Immer wieder wird der Kampf von Gut und Böse in oftmals drastischen Szenen vor Augen geführt.

Der Band ist ein grundlegendes Werk zur Ikonographie der Romanik, das sich an einen breiten Leserkreis wendet und wesentlich zu einem umfassenden Verständnis der mittelalterlichen Kunst beiträgt. Wer sind die Gestalten, die in so reicher Zahl Fassaden, Apsiden und Kapitelle bevölkern? Welche Botschaften wollen sie uns vermitteln? Das Buch gibt nach einer allgemeinen Einführung Antwort in rund 300 alphabetisch angeordneten Stichworten. In den kurzen, prägnanten Texten sind zunächst die literarischen Quellen beschrieben, bevor anhand von Beispielen die bildlichen Ausformungen vor Augen geführt werden. Sie lassen Reichtum und Phantasie der oftmals auf das Wesentliche reduzierten und didaktisch ausgerichteten Bildwelt der Romanik erkennen.


"Alles in allem eine wahre Fundgrube für jeden an der Aussage der sakralen Kunst interessierten." Osttiroler Bote "Dieses grundlegende Werk ist eine Fundgrube für jeden an der Aussage der sakralen Kunst Interessierten und eine Art Faden der Ariadne durch die symbolträchtige Bilderwelt des Mittelalters." BUCHHÄNDLER HEUTE