40,00 EUR

NEU!

Sprache:deutsch
Auflage:1
Ausstattung:19 s/w Illustrationen, 344 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:312
Format:22 x 28 cm
Gewicht:1704 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:06.08.2021
ISBN:978-3-7954-3661-2
Verlag:Schnell & Steiner

Werner Wolf-Holzäpfel

Kirchen Raum Kunst

Sakrale Architektur und Kunst im Erzbistum Freiburg 1821–2021

Seit Gründung des Erzbistums Freiburg sind auf seinem Gebiet unzählige anspruchsvolle Kirchenbauten mit bemerkenswerten künstlerischen Ausstattungen entstanden. Viele von ihnen sind wahre Schätze der Architektur- und Kunstgeschichte, die es zu entdecken lohnt. Zum großen Teil von Dorothea Burkhardt neu fotografiert, werden sie zum ersten Mal einem breiten Leserkreis vorgestellt.


In 200 Jahren Geschichte des Kirchenbaus und der religiösen Kunst im Erzbistum Freiburg spiegeln sich die großen Strömungen der Architektur- und Kunstgeschichte wider. Der Autor nimmt den Leser mit auf eine Reise durch alle kunsthistorischen Epochen des 19. und 20. Jahrhunderts und die unterschiedlichen Regionen vom Main bis an den Bodensee. Die wichtigsten Architekten und einflussreichsten Künstler, ihre Ideen und Werke werden dargestellt. Auffallend sind die Vielfalt der künstlerischen Lösungen und die starken regionalen Unterschiede, insbesondere zwischen Baden und Hohenzollern. Von besonderer Bedeutung weit über die Bistumsgrenzen hinaus gilt der von den Beuroner Malermönchen unternommene Erneuerungsversuch der christlichen Kunst. Überraschend erweist sich die außergewöhnliche Kontinuität des kirchlichen Bau- und Kunstschaffens im Erzbistum Freiburg über viele Jahrzehnte hinweg, auch in der Zeit des Nationalsozialismus.


- Erstmalige umfassende Darstellung der Entwicklung des Kirchenbaus und der religiösen Kunst im Erzbistum Freiburg anhand exemplarisch ausgewählter Bauten und Kunstwerke.
- Eine Vielzahl hervorragender Sakralbauten und Kunstwerke aus den verschiedensten Epochen seit 1821 und in allen Regionen des Erzbistums werden beschrieben und mit aktuellen Fotos präsentiert.


Dr. Werner Wolf-Holzäpfel, geb. 1957 in Ludwigsburg. Architekturstudium in Karlsruhe und Lausanne. 1984 Diplom, 1987 Regierungsbaumeister. 1987 Erzbischöflichen Bauamt Heidelberg, Planungsleiter, seit 2007 Oberbaudirektor. 1999 Promotion über den Architekten Max Meckel (1847-1910). Zahlreiche Veröffentlichungen zum Sakralbau des 19. und 20. Jahrhunderts.


Herausgeber: Erzdiözese Freiburg