40,00 EUR

NEU!

Sprache:deutsch
Auflage:1
Ausstattung:ca. 108 Abbildungen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:160
Format:21 x 28 cm
Lieferbarkeit:In Planung Q2/2021
ISBN:978-3-7954-3601-8
Verlag:Schnell & Steiner

Klaus Niehr, Susanne Tauss

Wildnis und Paradies

Schlösser, Gärten, Sehnsuchtsorte der Sophie von der Pfalz

Das Selbstverständnis einer Adligen der Frühen Neuzeit wird in Schlössern und Gärten der Sophie von der Pfalz exemplarisch deutlich. Deshalb bietet es sich an, erstmals eine intellektuelle Biographie der Fürstin anhand von Architektur und Landschaftsgestaltung zu entwerfen.


Das Buch wählt einen neuen Zugang zur Person der Sophie von der Pfalz (1630–1714), indem es Biographie und Gedankenwelt der Kurfürstin anhand der von ihr wahrgenommenen, bewohnten und maßgeblich mitgestalteten Residenzen nachzeichnet. Ausgehend von den Hauptstationen ihres Lebens erscheinen Schloss- und Gartenanlagen als Dokumente sinnlicher Erfahrung und höfischen Selbstbewusstseins. Dabei steht Sophies Mäzenatentum in einer Spannung einerseits zu den welfischen Residenzen in Wolfenbüttel, Celle und Salzdahlum, andererseits zu Anlagen im Reich, in Italien, Frankreich und den Niederlanden, welche die Herzogin aus eigener Anschauung kannte und schätzte. Auf diese Weise belegen vor allem die Neubauten in Osnabrück, Hannover und Herrenhausen nicht nur höfische Mode im Europa der Frühen Neuzeit, sondern vor allem die Vorlieben einer Frau, die stets von einem Leben in selbst geschaffenen Paradiesen träumte.

- Erste Lebensbeschreibung der Sophie von der Pfalz ausgehend von ihren Schlössern und Gärten.
- Exemplarische Studie zu den Residenzen in Iburg, Osnabrück, Hannover und Herrenhausen.


Klaus Niehr ist Professor für Kunstgeschichte an der Universität Osnabrück und Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Susanne Tauss ist Geschäftsführerin des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land.