8,90 EUR

NEU!

Sprache:deutsch
Auflage:1
Ausstattung:65 farb. Illustrationen, 8 s/w Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Klappenbroschur fadengeheftet)
Seitenzahl:80
Format:15 x 22 cm
Gewicht:245 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:15.04.2021
ISBN:978-3-7954-3636-0
Verlag:Schnell & Steiner

Thomas Biller

Kaiserpfalz Gelnhausen

Der zweite Band der Kulturschätze-Reihe widmet sich der Ruine der mittelalterlichen Kaiserpfalz Gelnhausen und ihrer architektonischen Besonderheiten. Erfahren Sie, welche Bedeutung diese Pfalz des Stauferkaisers Friedrich I. Barbarossa einst hatte.


Unter den deutschen Stauferburgen ist die Architektur und Bauplastik der Gelnhäuser Pfalz mit oberrheinisch-elsässischen und südfranzösischen Formen die künstlerisch edelste. Doch mit dem Ende der Staufer und dem System von Pfalzen im 13. Jahrhundert verlor die Anlage ihre Bedeutung. Eine Zeit des Verfalls setzte ein. Was nur noch als Ruine erhalten ist, war einst Verwaltungssitz samt Wirtschaftshof, Stätte der Rechtsprechung, der Empfänge, der Feste und Reichstage. Thomas Biller erläutert anhand einzelner Bauelemente und Ornamente die Bedeutung des als Regierungssitz genutzten Baus und beleuchtet verschiedene Rekonstruktionsversuche.


Dr. phil. Dr.-Ing. Thomas Biller gehört zu den profiliertesten Burgenforschern und verfasste zahlreiche einschlägige Publikationen. Er ist Architekt und Architekturhistoriker und betreibt ein Büro für Baugeschichte und Bauforschung in Freiburg/Breisgau.


Herausgeber: Staatliche Schlösser und Gärten Hessen