29,95 EUR

NEU!

Sprache:deutsch
Reihe:Jahrbuch Dresdner Frauenkirche
Bandzählung:24 /JDF-24
Auflage:1
Ausstattung:68 s/w Illustrationen, 166 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Broschur fadengeheftet)
Seitenzahl:288
Format:20 x 24 cm
Lieferbarkeit:In Planung Q4/2020
ISBN:978-3-7954-3571-4
Verlag:Schnell & Steiner

Die Dresdner Frauenkirche

Jahrbuch zu ihrer Geschichte und Gegenwart 2020

Die Faszination, die von der Dresdner Frauenkirche als Gotteshaus, als Stätte der Musikkultur, als Zeugnis überwundener Zerstörung und daraus erwachsener gelebter Versöhnung ausgeht, fordert immer wieder die Beschäftigung mit Themen ihrer Geschichte, der Stadt- und Kunstgeschichte, mit bedeutenden Persönlichkeiten und dem außerordentlichen bürgerschaftlichen und institutionellen Engagement heraus.


So enthält der 24. Band der Reihe nun Beiträge, die u.a. den gedankliche Bogen vom Gedenken an die Zerstörung der Stadt vor 75 Jahren über von außen vorgetragene Erinnerungen an die revolutionären Veränderungen im Herbst von 1989 und der sich damals bietenden Möglichkeit, den Wiederaufbau erneut aufzugreifen, bis hin zum Bericht der aus der Bürgerinitiative von 1989/90 erwachsenen Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden e. V. über gegenwärtiges lebendiges Wirken in den Jahren 2019/20 spannen.
Erinnert wird auch an das Wirken des verstorbenen Landesbischofs i. R. Dr. Johannes Hempel (1929–2020) und das des großen Europäers und menschlichen Brückenbauers Dr. Alan Keith Russell (1932–2019) für den Wiederaufbau der Frauenkirche.
Eine Rezension des umfänglichen Werkes mit neuesten Forschungen zum Japanischen Palais in Dresden als Porzellanschloss, Staatsmonument und Museum, dessen Errichtung zur Zeit des Baus der barocken Frauenkirche begann, vervollständigt neben dem Bericht der Fördergesellschaft aus dem zurückliegenden Jahr den reich illustrierten Band.

- Neue Erkenntnisse zur Geschichte und Kultur der Dresdner Frauenkirche
- Beiträge spannen einen Bogen bis in die Gegenwart