28,00 EUR

NEU!

Sprache:deutsch
Auflage:1
Ausstattung:18 s/w Illustrationen, 8 farbige Konstruktionszeichnungen , 86 farb. Illustrationen
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (fadengeh. Pappband)
Seitenzahl:224
Format:21 x 28 cm
Gewicht:1238 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
Erscheinungstermin:30.03.2020
ISBN:978-3-7954-3484-7
Verlag:Schnell & Steiner

Herausgeber: Konstantin Reymaier

Die Riesenorgel im Wiener Stephansdom

Im Wiener Stephansdom entstand in den letzten Jahren eine neue Orgelanlage, die mit insgesamt 185 Registern zu den größten in Europa zählt. Beim verheerenden Dombrand im April 1945 wurde die alte Riesenorgel, 1886 von Eberhard Friedrich Walker erbaut, völlig zerstört. Das Nachfolgeinstrument von 1960 war hinsichtlich seiner äußeren Gestaltung das selbstbewussteste Statement des Wiederaufbaus. Sein Klang konnte jedoch den akustisch anspruchsvollen Raum nicht füllen. Nun wurde ein gänzlich neues Konzept realisiert, das allein schon aufgrund seiner Farbenfülle einzigartig ist.


Die Entstehung der neuen Riesenorgel wird in diesem Buch dokumentiert und um Beiträge ergänzt, welche die lange Orgel- und Musikgeschichte der Domkirche beleuchten, etwa die Anweisungen zum Orgelspiel in zwei Urkunden aus dem 14. Jahrhundert oder die Praxis des Gemeindegesanges im 18. Jahrhundert. Wichtige historische Dokumente wie die Musikinstruktionen von 1572 und von 1638 werden hier erstmals publiziert.

- Umfassende Dokumentation über eines der bekanntesten Orgelprojekte der Gegenwart
- Auswertung wichtiger historischer Archivalien, die für die Geschichte der Kirchenmusik in Europa einzigartig sind


Herausgeber: Konstantin Reymaier studierte Orgel an der Musikuniversität und Theologie an der Universität Wien. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit in England war er von 2001 bis 2005 Gastprofessor für Orgel an der Musikuniversität Graz bevor er in das Wiener Priesterseminar eintrat. 2009 wurde er zum Priester geweiht und leitet seit 2010 das Referat für Kirchenmusik in der Erzdiözese Wien, wo er in den letzten Jahren zahlreiche Orgelprojekte fachlich begleitet hat – darunter auch die neue Riesenorgel. 2016 wurde er gemeinsam mit Ernst Wally zum Domorganisten ernannt.