Kulturpreis Kunst und Ethos

Anlässlich des 75-jährigen Gründungsjubiläums des Verlags Schnell und Steiner haben die beiden Gesellschafter den Schnell und Steiner Kulturpreis Kunst und Ethos gestiftet.

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird jährlich vergeben. Die Preisträgerin oder der Preis-träger wird am Gründungstag des Verlages, am 24. November jeden Jahres, bekanntgegeben.

Ausgezeichnet wird ein hochrangiges Projekt eines Architekten, Künstlers oder Schriftstellers, in dem die Verbindung von Kunst und Ethos programmatisch zum Ausdruck kommt. Es kann sich dabei um ein Bauwerk, ein Ausstellungsprojekt, eine künstlerische Arbeit, eine Installation oder auch um ein literarisches Werk handeln. Die künstlerische Form ist dabei bewusst nicht festgelegt, um den Künstlern hier freie Hand zu lassen, ihre Arbeiten zu realisieren.

Ausgehend von unserem christlich-abendländischen Selbstverständnis ist der Preis weltanschaulich offen und regional nicht gebunden: Im Spannungsfeld von Kunst und Ethos können Themen der Völkerverständigung, der menschlichen Grundwerte, der Vermittlung zwischen den Religionen oder der aufzuarbeitenden historischen Vergangenheit und anderes mehr entfaltet werden.

Eine Jury wird ein solches hochrangiges Projekt aus der Verbindung von Kunst und Ethos einmal im Jahr aus eingereichten Vorschlägen auswählen.