24,95 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 29 s/w Illustrationen, 40 farb. Illustrationen
Erscheinungstermin:08.04.2014
Medium:Buch
Einbandart:Softcover (Klappenbroschur fadengeheftet)
Seitenzahl:208
Format:17 x 24 cm
Gewicht:691 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-2821-1
Verlag:Schnell & Steiner

Esther P. Wipfler

Fons

Studien zur Quell- und Brunnenmetaphorik in der europäischen Kunst

Quellen und Brunnen gelten in vielen Kulturen und
Religionen als heilige Stätten. Ihre Personifikationen
verbildlichte man bereits in der Antike häufig und verband
damit zahlreiche Mythen. Erstmalig wird in diesem
Band die vielschichtige Symbolik der beiden Motive
in der europäischen Kunst Epochen übergreifend
untersucht.


Die antiken Darstellungen waren ein wichtiger Ausgangspunkt für die weitere ikonographische Entwicklung und metaphorische Verwendung. Hinzu kamen neue Bildformulierungen sowie Umdeutungen, denn im Gegensatz zum Wasser im Allgemeinen wurde das Motiv der Quelle stets mit der Vorstellung vom Ursprung verbunden. Deshalb war es ein grundlegendes Element bei der Visualisierung einer neuen Weltanschauung. Die Studie geht diesen Zusammenhängen anhand vieler Beispiele nach und beleuchtet so anschaulich den Wandel der Bedeutung der Motivik von Quelle und Brunnen in der europäischen Kunstgeschichte.
Neu ist dabei auch der Blick auf die Emblematik, der die größte Vielfalt an Bedeutungen sowohl auf religiösem Gebiet als auch politisch und privat eröffnet. Die Zusammenschau deckt die zahlreichen Querverweise sowie Vorgänge der Umdeutung bei der Verwendung dieser Bildmetapher auf.

Grundlegendes Bildthema wird erstmals in einer Zusammenschau präsentiert
Reich illustriert mit größtenteils unbekannten Bildbeispielen


Autorin: Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Europäischen Kunstgeschichte, Romanistik und Historischen Hilfswissenschaften in Heidelberg und Göttingen; Promotion in Heidelberg 1997; seit 2001 Wiss. Mitarbeiterin am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München. Seit dem Wintersemester 2009/10 Lehrauftrag am Lehrstuhl für Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft der TU München