99,00 EUR

Sprache:deutsch
Auflage: 1
Ausstattung: 354 s/w Illustrationen
Erscheinungstermin:30.08.2013
Medium:Buch
Einbandart:Hardcover (Leinen fadengeh. m. Schutzumschlag)
Seitenzahl:672
Format:21 x 28 cm
Gewicht:2800 g
Lieferbarkeit:Lieferbar
ISBN:978-3-7954-2685-9

Jens Fachbach

Johann Georg Judas (um 1655-1726)

Zur Architektur eines geistlichen Kurfürstentums an Rhein und Mosel im späten 17. und frühen 18. Jahrhundert

Die barocke Architektur des späten 17. und frühen 18. Jahrhunderts auf dem Gebiet des Kurfürstentums Trier
war bislang ein weitgehend unerforschtes Feld. Das erstmals vorgestellte Gesamtoeuvre des Hofbaumeisters Johann Georg Judas lässt erkennen, dass hier trotz schwieriger Zeitverhältnisse beachtenswerte Bauten entstanden.


»So von dem berühmten Baumeister Joann Georg Judas aufgerichtet worden«: Mit diesen Worten machte man
fast 40 Jahre nach dem Tod des kurtrierischen Hofbaumeisters Johann Georg Judas (um 1655-1726) auf den
Verkauf seines Wohnhauses aufmerksam. Im Gegensatz zu dieser offensichtlichen Wertschätzung durch die Zeitgenossen begegnete die kunsthistorische Forschung seinem Werk lange Zeit mit Nichtachtung. Dabei hat
er mit dem Wiederaufbau der Trierer Römerbrücke, dem Umbau des Trierer Domes und dem Neubau der Abteikirche in Prüm drei der bedeutendsten Bauprojekte seiner Zeit im Kurfürstentum ausgeführt. Durch intensive Auswertung von umfangreichem Quellenmaterial ist eine Faktenlage geschaffen, die Judas’ Werk eine neue Wertschätzung zukommen lässt.

Erstmalige Bearbeitung eines kaum erforschten OEuvres eines wenig bekannten Architekten im Kontext seiner Zeit

Hohe Rekonstruktionsleistung durch Auswertung archivalischer Quellen


Geschichte. Seit 2010 arbeitet Jens Fachbach am DFG-Projekt »Edition der archivalischen Quellen der am kurtrierischen Hof von 1629 bis 1794 tätigen Hofkünstler / Hofhandwerker einschließlich der Untersuchung ihrer Kompetenzen und sozialen Stellung« (Uni Trier)